Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Opeth: Elftes Album im Juni

Außerdem ist Bandbiographie geplant

Opeth (hier Mikael Åkerfeldt live in Bukarest 2012) wollen ihr neues, noch namenloses Album im Juni herausbringen

Gute Nachrichten gibt es für alle Opeth-Fans: Die Schweden haben mittlerweile ihr elftes Studioalbum eingetütet, dessen Release für Juni angepeilt ist. Bandchef Mikael Åkerfeldt ließ in einem Interview mit Loudwire verlauten:

"Wenn [die neue Scheibe] nach uns klingt, ist es gut, aber auch wenn sie etwas anders klingt, ist es gut. Das Album ist einfach eine Mischung aus Typischem und Neuem. Ich denke, es ist ein wenig härter und melodischer als unser Vorgänger 'Heritage' und gerade wegen des Fokusses auf die Melodien findet man sich etwas schneller hinein."

Trotzdem gedenke man nicht, sich den Wünschen der Fans anzubiedern, wie Åkerfeldt in einem früheren Interview bereits klarstellte:

"Ich kann nicht sagen, ob 'Heritage'-Fans das neue Werk lieben oder hassen werden. Ich will mich nicht irgendwelchen Erwartungen anpassen und sagen: 'Oh, sorry Leute! Wir haben einen Fehler gemacht, aber nächstes Mal machen wir ein Album, das euch voll und ganz glücklich macht.' So etwas ist gar nicht meine Art. Die neue Langrille ist ein Metal-Werk und gleichzeitig ein progressives Werk, aber jeder Song repräsentiert das, was Opeth ausmacht."

Des Weiteren wollen die Skandinavier anlässlich ihres 25-jährigen Bandjubiläums eine Biographie in Buchform veröffentlichen, in der alle möglichen Erlebnisse in der Geschichte der Combo enthalten sein sollen - sowohl gute als auch schlechte. Dabei sollen auch die Fans helfen: Wer Fotos, Poster, Flyer, Tickets o.ä. hat und meint, diese seien es wert, in dem Buch festgehalten zu werden, kann dies via info@remove-this.opethbook.com vorschlagen.

comments powered by Disqus