Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Motörhead: "Aftershock" nun in voller Länge zu hören

Album kommt morgen

Keine Angst vor dem Tod: Lemmy

Nachdem sie bereits ein paar Songs ihrer neuen Scheibe "Aftershock" vorab veröffentlicht haben, machen Motörhead nun Nägel mit Köpfen und streamen das gesamte Album, das ab morgen im Handel erhältlich sein wird. Hier kann es angehört werden.

Außerdem gibt sich Fronter Lemmy bezüglich seiner Gesundheitsprobleme trotzig, auch wenn er in einem Interview mit dem "Classic Rock"-Magazin einräumt:

"Mir ging es richtig schlecht. Es hat gar keinen Sinn, zu lügen oder das abzustreiten. Das ist alles Teil der bunten Facetten des Lebens, findet ihr nicht?"

Dennoch will er sich nicht vorschreiben lassen, was er zu tun habe:

"Fickt euch. Ich hasse es, wenn die Leute mir sagen, was ich tun soll - auch, wenn sie vielleicht Recht haben."

Mit dem Rauchen habe er von sich aus aufgehört, und auf sein Lieblingsgetränk Jacky/Cola würde er jetzt lediglich wegen des hohen Zuckergehaltes in der Cola verzichten, da dieser nicht gut für seine Diabetes sei. Angst vor dem Tod habe er nicht und mit der Musik aufzuhören, käme nicht in Frage. Selbst wenn eines Tages das Touren unmöglich sei, gedenke man, zumindest noch weitere Alben herauszubringen:

"Der Tod ist sowieso unvermeidbar, oder? Dessen wird man sich immer mehr bewusst, wenn man in mein Alter kommt. Ich mache mir deswegen aber keine Sorgen. Ich bin bereit. Wenn ich morgen sterben würde, könnte ich mich nicht beklagen. Mein Leben war gut."

comments powered by Disqus

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging