Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Moonspell: Konzeptalbum auf Portugiesisch im November

Platte über 1755er Erdbeben in Lissabon

Fernando Ribeiro mit Moonspell beim Rock Hard Festival 2016.

Moonspell werden am 3. November via Napalm Records ihr nächstes Album "1755" veröffentlichen. Das Werk handelt von einem Erdbeben, das 1755 die portugiesische Hauptstadt Lissabon verwüstete und das Stadtbild nachhaltig veränderte. Sänger Fernando Ribeiro über die Konzeptplatte, die komplett mit portugiesischen Texten aufwarten soll:

"Wir verliebten uns in das Konzept, und es ist absolut sinnvoll, in unserer Muttersprache Portugiesisch zu singen. Ich glaube, wir haben nur auf die richtige Gelegenheit gewartet, solch ein Album aufzunehmen. Musikalisch gesehen wird es härter sein als 'Extinct'. Es wird wie ein Erdbeben sein, aber auch sehr detaillierte Orchestrierungen und Percussions enthalten, weil wir wollen, dass die Leute das Lissabon des 18. Jahrhunderts nacherleben können. Mein Job als Sänger ist es, das Erdbeben zu überleben, durch die Ruinen zu wandern und euch alles darüber zu erzählen."

"So habt ihr Moonspell noch nie gehört, mit dem Feuer unserer Muttersprache Portugiesisch und 900 Jahren Geschichte, die wir aufarbeiten", heißt es weiterhin von Seiten der Band.

comments powered by Disqus

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“