Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Metallica: wollen ab September an neuem Album arbeiten

"Orion Music + More"-Festival wird auch im nächsten Jahr wieder stattfinden

Demnächst wieder im Studio: Metallica

Wie Metallica verkündeten, wollen sie sich im September ins Studio begeben, um den Nachfolger zu "Death Magnetic" einzutüten. Produzent soll genau wie bei eben jenem Album erneut Rick Rubin sein. Lars Ulrich hatte Folgendes zu sagen:

"Jedesmal, wenn James Hetfield seine Gitarre in die Hand nimmt, entstehen brilliante Riffs und ich versuche, sie alle aufzunehmen und ein paar gute Schlagzeugparts drunter zu legen. Wir haben Tonnen von Ideen, die wir nun zu Songs formen wollen. Sobald wir mit dem 3D-Film fertig sind und das Outside Lands Festival gespielt haben, werden wir uns darauf konzentrieren, ein neues Metallica-Album zu schreiben."

Frontmann James Hetfield selbst sagte:

"Eigentlich arbeite ich ständig an neuen Songs. Ich kann diesen kreativen Part in mir einfach nicht abstellen, das ist ein großes Geschenk. Ich habe ständig neue Ideen, ob das im Proberaum ist, in meinem Hotelzimmer, daheim mit der Akustikgitarre, oder wo auch immer. Die Ideen kommen und dann werden sie aufgenommen oder aufgeschrieben und an einem bestimmen Punkt dann bearbeitet. Ob diese Ideen auf dem nächsten Album sein werden? Wer weiß."

Nebenbei gab die Band außerdem bekannt, nach dem erfolgreich verlaufenen "Orion Music + More"-Festival im vergangenen Monat, den Event auch im nächsten Jahr wieder stattfinden zu lassen. Ulrich:

"Wir hatten eine tolle Zeit in New Jersey und wir würden es 2013 gerne wieder dort stattfinden lassen oder zumindest an der Ostküste."

Zur Erklärung: Obwohl Metallica bekanntermaßen aus Kalifornien, also von der Westküste stammen, stieg das Festival an der Ostküste, damit die europäischen Fans keine so weite Anreise hatten.

comments powered by Disqus

Vigilance, Erazor & Spiker im Konzert (Essen, Oktober 2017)

„Bisschen Bier, bisschen Headbangen, bisschen Metal“