Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Manowar: Joey muss vor den Kadi

Der Manowar-Boss soll eine Fotografin genötigt haben

Joey DeMaio, seines Zeichens Bandleader und Bassist der laut eigener Aussage lautesten Band der Welt, muss wohl demnächst vor Gericht erscheinen. Die in Deutschland lebende Fotografin Yasha Young hat ihn auf satte fünf Millionen Dollar Schadenersatz verklagt, da der Manowar-Krieger sie angeblich unter dem Vorwand eines neuen Auftrages in sein Hotelzimmer lockte, wo er ihr in Anwesenheit eines Bodyguards erklärte, er werde sie vor Gericht bringen, wenn Young ihm nicht sofort einen Scheck über 25.000 Dollar unterschreibe.

Das Geld schuldete die Fotografin DeMaio angeblich, weil sie Bilder aus einem früheren Auftrag entgegen vertraglicher Abmachungen an einen Make-up-Künstler weitervertickt haben soll. Young floh ohne zu unterschreiben aus dem Hotel und möchte Joey nun wegen Freiheitsberaubung ihrerseits vor Gericht ziehen.

comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen