Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Man On Man: brechen mit Konventionen...

...und kündigen ihr Debüt an

Die erste Single "Daddy" fiel im ersten Anlauf der YouTube-Prüderie zum Opfer

Das Indie-Pop/Rock-Duo Man On Man kündigt ein selbstbetiteltes Debüt an und liefert mit "1983" gleich eine Vorabsingle. Aus dem Jahr 2020 stammen noch zwei ebenfalls auf YouTube zu bestaunende Tracks, "Daddy" (das angeblich gegen YouTubes "sex and nudity policy" verstieß, aber dann doch wieder freigegeben werden musste) und "Baby, You're My Everything". Erklärend zum Track "1983" berichtet die Band:

"Wir fanden das Konzept von Outdoor-Cruising und anonymen Hook-ups in diesem öden Kapitel der Zeitgeschichte besonders interessant. [...] Während Sex-Apps das Kennenlernen im echten Leben fast ausgelöscht haben und die Pandemie derzeit den menschlichen Kontakt verbietet, ist "1983" eine liebevolle Hommage an eine Ära, die Gefahr, anonyme Begegnungen und Sex-Positivität verherrlicht."

Ein bisschen gedulden muss man sich noch, denn "Man On Man" ist erst für den 7. Mai angepeilt. Bis dahin konstatiert das Duo ganz richtig:

"Es gibt genug Repräsentation in der schwulen Gemeinschaft von jungen, haarlosen, hübschen Männern."

comments powered by Disqus

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin