Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Kvelertak: "Splid"-Album im Februar, Tour folgt

Erste Single "Bråtebrann" bereits zu hören

Das Cover zu "Splid".

Kvelertak haben bei Rise Records einen Plattenvertrag unterschrieben und bringen am 14. Februar 2020 ihr viertes Studioalbum "Splid" ("Zwietracht") heraus. Auf der Scheibe wird diesmal neben den gewohnt norwegischsprachigen Songs mit "Crack Of Doom" auch ein Stück auf Englisch vertreten sein, bei dem Troy Sanders von Mastodon als Gast mitwirkt.

"Splid" markiert das erste Album mit Sänger Ivar Nikolaisen, nachdem dessen Vorgänger Erlend Hjelvik im Jahr 2018 ausgestiegen war und wurde mit Kurt Ballou im Godcity Studio in Salem, Massachusetts aufgenommen. Die Band kommeniert:

"Wir freuen uns wahnsinnig darüber, dass unser kommendes Album 'Splid' bei Rise Records erscheint. Ebenso freuen wir uns darauf, in Zukunft ein Teil der großen Rise-Familie zu sein. 'Splid' beschäftigt sich mit der westlichen Maßlosigkeit und Unersättlichkeit, unserer eigenen Dummheit und dem Abgrund, an dem die Erde steht. Wieder mit Kurt zu arbeiten, war eine tolle Erfahrung und wir sind unglaublich zufrieden mit der Produktion. Wir haben uns in den letzten zwölf Monaten gegenseitig bis an unsere Grenzen gebracht – musikalisch, körperlich und auch mental. Das Ergebnis ist eine Stunde voller packender Riffs, Punkrock und Heavy Metal. Das alles geprägt von einer Welt voller Zwietracht und Konflikte, die uns auf dem Weg nach Ragnarok begleitet."

Die Tracklist sieht so aus:

1. Rogaland
2. Crack Of Doom feat. Troy Sanders
3. Necrosoft
4. Discord
5. Bråtebrann
6. Uglas Hegemoni
7. Fanden Ta Dette Hull!
8. Tevling
9. Stevnemøte Med Satan
10. Delirium Tremens
11. Ved Bredden Av Nihil

Die erste Single "Bråtebrann" kann schon angehört werden. Auch die Tourdaten sind bereits fix und führen die Norweger im deutschsprachigen Raum hierhin:

27.02.2020 Bremen, Schlachthof
28.02.2020 Hamburg, Gruenspan
29.02.2020 Köln, Essigfabrik
04.03.2020 Karlsruhe, Substage
06.03.2020 Keipzig, Conne Island
07.03.2020 Berlin, SO36
11.03.2020 Wien, Szene
14.03.2020 München, Backstage Werk
16.03.2020 Pratteln, Z7
17.03.2020 Wiesbaden, Schlachthof

comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“