Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Judas Priest: K.K. Downing will nie wieder zurückkehren

Ex-Gitarrist macht seinen Standpunkt deutlich

Richie Faulkner ersetzt seit 2011 den abgewanderten K.K. Downing

K.K. Downing, einst lange Jahre Gitarrist bei Judas Priest, hat in einem Interview mit "Guitar International" ziemlich klar formuliert, dass es niemals zu einer Reunion mit den alten Kollegen kommen wird, nicht einmal für eine einzige Performance:

"Ich glaube, das wird niemals passieren. Ich war nicht zufrieden mit den Live-Auftritten der Band. Ich denke, sie hätten besser sein können. Auch wenn man älter wird, muss man immer noch in der Lage sein, seinen Job zu machen. Die Leute sind weit gereist und haben eine Menge Geld hingelegt, um uns zu sehen, also muss man doch sicherstellen, mindestens 110 Prozent zu geben."

comments powered by Disqus

Die High- und Lowlights der Redaktion im vergangenen Jahr

Von ausgelassener Stimmung, Perfektion und einer fetten Panne

"Ich mache im Grunde all das, worauf meine Kollegen bei Ctulu keinen Bock haben und was immer schon mal aus mir raus musste."

Überraschungen zum 30-jährigen Geburtstagsrausch

Wer hat Angst vorm Saxophon?

Von Gänsehautmomenten bis hin zum Circle-Pit

Starkes Debüt, welches nach einer baldigen Wiederholung schreit

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“