Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Iron Maiden: Clive Burr ist gestorben

Der Schlagzeuger trommelte "The Number Of The Beast" ein

Auch auf dem Album "Killers" wurde Clive verewigt

Iron Maiden haben bekanntgegeben, dass ihr früherer Drummer Clive Burr verstorben ist. Clive litt seit vielen Jahren an Multipler Sklerose. Die Band gab an, dass der Drummer, der auf den ersten drei Maiden-Alben trommelte, friedlich am 12. März 2013 bei sich zu Hause gestorben sei. Steve Harris und Bruce Dickinson zeigten sich beide bestürzt über den Tod des früheren Weggefährten. Steve:

"Das sind schreckliche, traurige News. Clive war ein alter Freund von uns allen. Er war ein wunderbarer Mensch und ein großartiger Drummer, der in den Anfangstagen sehr wichtig für Iron Maiden war. Wir sind in Gedanken bei seiner Partnerin Mimi und seiner Familie."

Bruce äußerte sich wie folgt:

"Ich traf Clive zum ersten Mal, als er Samson verließ und sich Iron Maiden anschloss. Er war ein toller Typ und jemand, der sein Leben voll auskostete. Selbst in den schwersten Phasen seiner MS-Erkrankung verlor er nie seinen Sinn für Humor."

comments powered by Disqus

Die High- und Lowlights der Redaktion im vergangenen Jahr

Von ausgelassener Stimmung, Perfektion und einer fetten Panne

"Ich mache im Grunde all das, worauf meine Kollegen bei Ctulu keinen Bock haben und was immer schon mal aus mir raus musste."

Überraschungen zum 30-jährigen Geburtstagsrausch

Wer hat Angst vorm Saxophon?

Von Gänsehautmomenten bis hin zum Circle-Pit

Starkes Debüt, welches nach einer baldigen Wiederholung schreit

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“