Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Iced Earth: Kommende Platte wird nun doch anders heißen

"Incorruptible" soll im Mai erscheinen

Jon Schaffer äußert sich zum kommenden Iced-Earth-Album.

Eigentlich sollte die neue Iced Earth-Platte ja schon in diesem Jahr herauskommen. Und eigentlich sollte sie "The Judas Goat" heißen. Jon Schaffer, der Macher bei den US-Power-Metallern, erklärte gegenüber "Metal Wani" in einem Interview nun allerdings, dass die Scheibe den Titel "Incorruptible" tragen wird:

"Na ja, 'The Judas Goat' war eigentlich nur der Arbeitstitel, und den haben wir verworfen. Das Album wird also tatsächlich 'Incorruptible'heißen. Es erscheint im Mai kommenden Jahres. Wir haben aber nicht wirklich ein ganzes Jahr mit den Aufnahmen verbracht. Ich habe ein paar Gebäude gekauft und daraus das Hauptquartier der Band gemacht, da gab es jede Menge Bauarbeiten zu erledigen, und wir haben unser eigenes Studio eingerichtet. Auf das Album, die Vorproduktion, die Arrangements, Songwriting und so weiter haben wir uns in den letzten vier Monaten konzentriert. Wi sind also ein bisschen spät dran, aber es wird sich lohnen."

Laut Schaffer soll das Ganze musikalisch auf einer Wellenlänge mit "The Dark Saga", "Something Wicked This Way Comes" und "Dystopia" liegen. Um ein Konzeptalbum handele es sich allerdings nicht: "Es sind nur zehn individuelle Tracks, die nicht miteinander in Verbindung stehen."

Hier kann schon mal ein erster Höreindruck mittels des Songs "Great Heathen Army" gewonnen werden; auf der letzten Tour wurde dieser bereits live vorgestellt (siehe dazu auch unser aktueller Bericht zum Konzert aus Hamburg).

comments powered by Disqus

Wenn die Könige des Standfußballs den Saal aufmischen

Zum biographischen Film über Freddie Mercury und Queen

Wenn die Vorband dem Hauptact den Rang abläuft...

Grandioser Konzertabend, an dem keine Wünsche offen bleiben können

Schritt für Schritt zu einem erfolgreichen Abend

„Singen ist Sport, egal was für einen Stil, da machen wir uns nichts vor...“