Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Hamburg: Hilfe für Hamburger Musiker nach Großbrand in Hamburg-Hamm

Hilfskonsortium richtet gemeinsam mit der Hamburgischen Kulturstiftung ein Spendenkonto ein

Solidarität sollte bei solchen Bildern in der Metalszene nichts Unbekanntes bleiben (Foto: Rüdiger Gärtner)

Viele MetallerInnen werden es schon über Facebook & Co. mitbekommen haben:

Aus noch ungeklärter Ursache ging am Montag, dem 18. November 2013, ein Lagerhallenkomplex am Hammer Deich 70 in Flammen auf. Vom Feuer betroffen sind unter anderem die renommierten 'Hammer Studios' der Produzenten Kai Hansen & Dirk Schlächter (Gamma Ray) und Eike Freese (Dark Age) sowie mehrere Proberäume von Hamburger Bands wie Brothers In Arms, Chain Reaction, Black Hawk, A Million Miles, Sambódromo, Kamizaraky, The Golden Creek oder Cate's Leila.

Wertvolle Musikinstrumente, ganze Gitarrensammlungen, Verstärkeranlagen und Studioeinrichtungen wurden bei dem Großbrand zerstört. Die meisten Musiker sind nicht versichert oder unterversichert und bangen nun um ihre Existenz.

Um den betroffenen Künstlern schnell und unkompliziert zu helfen, wurde kurzerhand ein Konsortium zur Unterstützung für die Brandgeschädigten ins Leben gerufen: Die Facebook-Seite "Help4HammerStudios" fungiert nun als zentrale Anlaufstelle für all diejenigen, die helfen wollen.

Inzwischen haben sich bereits über 4.500 Hamburger zusammengefunden, die die Musiker unterstützen wollen, sei es mit Sach- und Geldspenden bis hin zu Proberaum-Möglichkeiten. Außerdem meldeten sich bereits mehr als 50 Bands, die spontan ihre Unterstützung in Form von Benefizkonzerten zusicherten.
Mit einer gesonderten Spendenaktion unter ihren Mitgliedern sowie beim diesjährigen Hamburger Musikpreis "Hans" am 27. November hilft auch die Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft (IHM e.V.) den betroffenen Künstlern & Musikfirmen.

Die Hamburgische Kulturstiftung hat spontan ihre Hilfe angeboten und nun ein Spendenkonto für die geschädigten Hamburger Künstler und Produzenten eingerichtet:

Kontoinhaber: Hamburgische Kulturstiftung
Berenberg Bank
Kto Nr. 00527 57 – 010
BLZ 201 200 00
IBAN DE25201200000052757010
BIC BEGODEHH
Stichwort: Help 4 Hammer Studios

comments powered by Disqus