Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Groezrock 2011: Running Order ist online

Die Planung kann beginnen

Cocktails, wie hier bei Fat Mike von NOFX auf dem With Full Force 2010, werden auf dem Groezrock 2011 eher weniger fließen, Bier dafür umso mehr

Die Veranstalter des belgischen Groezrock Festivals haben es geschafft, 66 Bands an zwei Tagen zeitlich unter einen Hut zu bekommen. Die Running Order des Punk-, Ska- und Core-Festivals in Dessel kann hier eingesehen werden. Da bleibt nur noch zu hoffen, dass das Frühlingswetter auch an Ostern so gnädig sein wird, wie es bisher gewesen ist.

Für die Anberlin-Fans gibt es weniger gute Neuigkeiten. Die Band musste ihren Auftritt auf dem Groezrock Festival 2011, sowie alle anderen Europa-Gigs canceln.

Und hier sind alle 66 Bands, die am 22. und 23. April 2011 auf dem Groezrock auftreten werden:

Freitag:

Flogging Molly
Underoath
Morning Again
Hatebreed
August Burns Red
Devil's Brigade
Furhter Seems Forever
Every Time I Die
Shai Hulud
Millencolin
Circa Survive
Cancer Bats
Danko Jones
Thursday
No Friends
Anberlin
The Blackout
Grey Area
The Black Pacific
Whitechapel
Veara
Cute Is What We Aim For
Twin Atlantic
Blade
Rufio
We Came As Romans
The Acacia Strain
Craig's Brother
Bleed From Within
Miss May I
Army Of Freshmen
Impending Doom

Samstag:

nofx
The Used
H2O
Dropkick Murphys
Saves The Day
CIV
Descendents
Blood For Blood
Brotherhood Foundation
Boys Sets Fire
Madball
No Trigger
Dashboard Confessional
Snapcase
The Ghost Inside
Thursday
Comeback Kid
Of Mice And Men
Goldfinger
Street Dogs
Hoods
Sugarcult
Homer
Dear Landlord
Piebald
Asking Alexandria
Grave Maker
Streetlight Manifesto
Old Man Markley
Cruel Hand
Teenage Bottlerocket
Blacklist Royals
Social Suicide
Dead To Me

comments powered by Disqus

Auch die unsägliche Informationspolitik kann einem den Spaß nicht verderben

Stimmungsvoller Abend mit zwei motivierten Bands

Spektakulärer Abend, der kaum zu übertreffen ist

Das Wochenende klingt mit Volldampf aus

 

 

„Das ist genau der Punkt, kein erhobener Zeigefinger“