Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Gotthard: wollen weitermachen

Trotz des Todes ihres Sängers werden die Schweizer die Band fortführen

Gotthard sind auf der Suche nach einem Nachfolger für den letztes Jahr verstorbenen Steve Lee (Foto)

Nachdem Ende letzten Jahres ihr Sänger Steve Lee auf tragische Weise bei einem Unfall ums Leben kam, sah es so aus, als wäre die Schweizer Rockband Gotthard am Ende. Nun aber hat die Gruppe verkündet, dass sie weitermachen will. Schlagzeuger Hena Habegger erklärte:

"Es kann natürlich nur weitergehen, wenn wir das Glück haben, den richtigen Typ zu finden. Wir suchen nicht nur nach der richtigen Stimme, die unsere Songs wieder zum Leben erwecken kann, wir suchen auch nach einem Sänger, der menschlich zu uns passt - zur Gotthard-Familie."

Gitarrist Leo Leoni:

"Nach diesen sehr emotionalen Tagen um Steves Tod war es für uns alle wichtig, erstmal den Schmerz zu verarbeiten, das Geschehene sacken zu lassen und sich wieder selbst zu finden. So haben wir uns im neuen Jahr zusammengesetzt und versucht, „nüchtern“ die neue Situation zu betrachten. Hierbei war uns allen schnell klar, dass es weitergehen muss – Gotthard ist für uns kein Job – Gotthard IST UNSER LEBEN!!"

Freddy Scherer, ebenfalls Gitarre:

"Für uns alle ist das eine große Herausforderung und es wird überhaupt nicht einfach werden. Allerdings haben wir gutes Vertrauen und machen das, was wir am besten können - Musik."

Bassist Marc Lynn:

"Ein großes Dankeschön an all unsere Fans. Eure Anteilnahme, Karten, E-Mails und Einträge ins Gästebuch haben uns die Kraft gegeben, besser mit dem umzugehen, was passiert ist und neuen Mut für die Zukunft zu sammeln."

comments powered by Disqus