Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Ghost: Schlammschlacht in vollem Gange

Klage gegen Papa Emeritus III von ehemaligen Bandmitgliedern

Hat mächtig Ärger an der Backe: Tobias Forge alias Papa Emeritus.

Bei Ghost rappelt es derzeit mächtig in der Kiste: Vier ehemalige "Nameless Ghouls" haben Frontmann Papa Emeritus III verklagt, da dieser sie angeblich um ihren rechtmäßigen Anteil der Einnahmen an Alben und Tour betrogen habe. In der Klageschrift heißt es offenbar, dass sich der Sänger im Alleingang um die geschäftlichen Aspekte der Band kümmerte und die anderen Mitglieder im Unklaren über die genauen Umsätze ließ. Deswegen fordern die vier Instrumentalisten nun per Gerichtsbeschluss eine Offenlegung der Finanzen in den Jahren 2011 bis 2016.

Außerdem haben die vier Ex-Mitglieder ihre und die Identität des Frontmannes enthüllt. So handelt es sich bei Papa Emeritus wie schon lange vermutet tatsächlich um Tobias Forge, Ex-Frontmann bei Repugnant. Die vier Kläger sind:

Simon Söderberg (Gitarre, "Alpha", Mitglied seit 2010)
Mauro Rubino (Keyboards, "Air", Mitglied seit 2011)
Henrik Palm (Gitarre, "Ether", Mitglied seit 2015)
Martin Hjertstedt (Drums, "Earth", Mitglied seit 2014)

In einem Statement des Quartetts heißt es:

"Er wollte zu Angestellten machen, die für sein Unternehmen arbeiten. Diesem Vorschlag gemäß sollten wir auch jegliche Rechte auf Lizenzzahlungen abtreten. Unser Sänger und früherer Freund versucht nun, unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit und auf schamlose Art, Ghost von einer Band in ein Soloprojekt mit angeheuerten Musikern zu verwandeln. Natürlich können wir das nicht akzeptieren."

comments powered by Disqus

Die High- und Lowlights der Redaktion im vergangenen Jahr

Von ausgelassener Stimmung, Perfektion und einer fetten Panne

"Ich mache im Grunde all das, worauf meine Kollegen bei Ctulu keinen Bock haben und was immer schon mal aus mir raus musste."

Überraschungen zum 30-jährigen Geburtstagsrausch

Wer hat Angst vorm Saxophon?

Von Gänsehautmomenten bis hin zum Circle-Pit

Starkes Debüt, welches nach einer baldigen Wiederholung schreit

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“