Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Forbidden: wollen keine neuen Alben mehr machen

In Zukunft wohl nur noch Liveauftritte

Forbidden beim Metropole Ruhr Festival 2011

Wie es aussieht, werden die Bay-Area-Thrasher Forbidden künftig nur noch an der Livefront Alarm machen. Gitarrist Craig Locicero erklärte:

"Wir werden aller Voraussicht nach keine Platten mehr aufnehmen. Unser Drummer Sasha Horn und unser Gitarrist Steve Smyth hängten sich letztes Jahr tierisch rein, als es darum ging, neue Songs zu schreiben, und wir hatten einige extrem coole Ideen am Start, aber unser Basser Matt Camacho hat sich aus dem Musikgeschäft zurückgezogen, und unser Sänger Russ Anderson hat nicht mehr das Feuer oder das Verlangen, so viel in die Band zu investieren, dass wir noch mal etwas Relevantes abliefern können. Es ist ein steiniger Pfad - fragt Death Angel. Sie haben sich dazu entschlossen, ihn zu beschreiten, doch Russ besitzt nicht mehr das nötige Feuer. Das muss ich respektieren."

Locicero selbst ist derzeit vor allem auf seine Zweitband Spiralarms konzentriert, deren zweite Platte "Freedom" noch in diesem Jahr erscheinen soll.

comments powered by Disqus

Waldbühne lädt bei freiem Eintritt ein

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität