Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Festivaladventskalender 2012: Türchen 19

Langsam nähern wir uns dem Finale

Pro-Pain sind auf dem Summerbreeze mit dabei

Das Wacken Open Air bringt am 19. Dezember drei neue Bands auf den Plan. Mit drei Bands kommen auch drei völlig verschiedene Spielarten zum Zuge. Alpha Tiger werden in Wacken dafür sorgen, dass der klassische Heavy Metal nicht zu kurz kommt. Die Freiberger konnten schon mit ihrem ersten Album im Jahr 2011 überzeugen und werden bis zum Wacken Open Air auch ihr zweites Werk "Beneath The Surface" auf dem Markt haben.

Einen Ausflug in den Pagan Metal gibt es mit Finsterforst. Die Truppe aus dem Schwarzwald kann schon einige Platten vorweisen. Die letzte davon, "Rastlos", hat das Licht der Welt gerade erst erblickt. Die Besonderheit an Finsterforst ist das immer präsente Akkordeon, welches den Sound der Truppe zu etwas besonderem macht.

Nach Rammstein gibt es eine weitere Band aus der NDH. Die Göttinger Stahlmann haben bisher zwei Alben veröffentlicht und konnten damit schon einige Erfolge feiern. Im Bereich Neue Deutsche Härte zählen sie zu den wichtigen Bands der Bundesrepublik. Auch in Wacken werden die stählernen Klänge erhört werden.

Das Summer Breeze Festival vermeldet auch zwei Neuzugänge. New York Hardcore vom allerfeinsten versprechen die Recken von Pro-Pain. Auch die Amerikaner haben dieses Jahr ein neues Album herausgebracht und werden dieses mit Sicherheit mit auf den Acker nach Dinkelsbühl bringen. Doch nicht nur neue Songs werden Pro-Pain zum Besten geben, einige ihrer vielzähligen Klassiker wird es mit Sicherheit auch zu hören geben.

Viel Klassik und eine ganz andere Ausrichtung versprechen Haggard. Die Mittelalter-Klassik-Death-Metaller haben sich seit langer Zeit eine ganz eigene Nische erspielt, in der sie immer noch praktisch ohne Konkurrenz sind. Das Markenzeichen der Band sind aufwändige Bühnenproduktionen und hochkomplexe Songs in Überlänge.

Horrorpunk vom feinsten gibt es auf dem With Full Force. The Other werden dort das Publikum mit ihren verstörenden Songs und Darbietungen beglücken. Die Band startete als Misfits-Coverband und hat sich von der Kopie zum ebenbürtigen Mitstreiter entwickelt. Aus der Szene sind The Other nicht mehr wegzudenken.

comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann