Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Fear Factory: Matt DeVries packt die Koffer

Bassist geht aus familiären Gründen

Matt DeVries hier noch mit Fear Factory beim Metalfest Austria 2012.

Etwas überraschend trudelt die Meldung ein, dass Matt DeVries nach nur drei Jahren Zugehörigkeit ab sofort nicht mehr den Tieftöner bei Fear Factory schwingen wird. Der Bassist erklärte seinen Abschied aus familiären Gründen, für ihn wird von nun an Tony Campos, der für den Job wiederum bei Soulfly ausstieg, die tiefen Saiten zupfen. In einem Statement erklärte DeVries:

"Für alle, die es noch nicht gehört haben: Ich habe beschlossen, als Bassist von Fear Factory zurückzutreten. Der Hauptgrund ist, dass ich mir eine Auszeit vom Touren nehmen und mich auf meine Kinder konzentrieren möchte. Ich könnte mir keinen besseren Ersatz vorstellen als Tony. Er ist ein guter Freund und ein großartiger Bassist! Danke an alle Fear-Factory-Fans. Ihr wart fantastisch und habt die letzten drei Jahren zu einem Riesenspaß gemacht! Danke auch an Dino (g.), Burt (v.) und Mike (dr.) für eine tolle Zeit und unvergessliche Shows! Nichts von dem hätte ohne unsere großartige Road-Crew passieren können: Wedge, Jerry, Justin, Sarah... Ihr rockt! Musik ist meine Leidenschaft, also wird dies nicht das letzte Mal sein, dass ihr mich gesehen habt." 

comments powered by Disqus