Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Eluveitie: Patrick Kistler packt die Koffer

Matteo Sisti vorläufiger Ersatz

Patrick Kistler hier noch mit Eluveitie beim Metal Invasion 2013

Eluveitie haben die Trennung von ihrem langjährigen Bagpipe- und Whistle-Spieler Patrick Kistler bekanntgegeben. Für die aktuelle Europatour konnte man mit Matteo Sisti von Krampus allerdings kurzfristig einen vorläufigen Live-Ersatz finden. Die Band:

"Mit schwerem Herzen teilen wir euch mit, dass Päde nicht länger ein Mitglied von Eluveitie ist. Nach sechs Jahren und vier Alben hinterlässt Päde große Fußstapfen. Während wir zu diesem Zeitpunkt keinen weiteren Kommentar abgeben möchten, wünschen wir Päde nur das Beste für seine Zukunft.  
 
Gleichzeitig können wir mitteilen, dass wir bereits einen außerordentlich talentierten Musiker gefunden haben, der kurzfristig einspringt: Der Multi-Instrumentalist Matteo Sisti von unseren Freunden und Kollegen Krampus hat nicht gezögert und unser komplettes Set in nur wenigen Tagen einstudiert. Er hat in Leipzig bereits mit uns die Bühne geteilt und wie erwartet eine absolute Glanzleistung abgeliefert! An dieser Stelle ein riesiges DANKESCHÖN an Matteo und Krampus – mitten im europäischen Abschnitt unserer Origins World Tour wissen wir diese Hilfe sehr zu schätzen. Matteo begleitet uns als temporärer Session-Musiker bis zum Ende dieser Tour. Wir freuen uns darauf, zusammen die Bühnen für euch zu rocken!"

Hier die aktuellen Dates der Schweizer:

22.11.14  Hamburg - Grünspan
25.11.14  Köln - Essigfabrik
30.11.14  Berlin - K 17
02.12.14  Heidelberg - Halle 02
04.12.14  Ludwigsburg - Rockfabrik
05.12.14  München - Backstage
06.12.14  Geiselwind - Music Hall
07.12.14  Lindau - Club Vaudeville
12.12.14  Wien - Szene
13.12.14  Salzburg - Rockhouse

comments powered by Disqus

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging