Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dream Theater: Mike Portnoy über die Grammy-Nominierung

Der Ex-Drummer hat gemischte Gefühle

Dream Theater live in Gelsenkirchen 2009

Nachdem Dream Theater in der Kategorie "Best Hard Rock/Metal Performance" für einen Grammy nominiert wurden, äußerte sich nun Ex-Schlagzeuger Mike Portnoy in einem Interview zu dem Thema: 

  • "Das war hart für mich, weil ich all die Jahre so hart für den Erfolg der Band gearbeitet habe. Wir haben unser eigenes Ding durchgezogen und immer auf kommerzielle Akzeptanz oder Beachtung durch den Mainstream gehofft. Und zu sehen, dass es, ein Jahr nachdem ich Dream Theater verlassen habe, endlich geklappt hat, ist für mich auf einem persönlichen Level echt schwer. Auf professionellem Niveau freue ich mich aber für die Band (…) und nach all den Jahren haben sie die Anerkennung verdient."
comments powered by Disqus

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend