Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dream Theater: enthüllen Cover und Tracklist von "The Astonishing"

Erste Hörprobe online

"Trügerisch schön, aber auch eiskalt totalitär": das Cover zu "The Astonishing".

Dream Theater rücken mit dem Cover (links) und der Tracklist zu ihrem am 29. Januar 2016 via Roadrunner erscheinenden Konzeptwerk "The Astonishing" heraus:

Act I
1. Descent Of The NOMACS

2. Dystopian Overture

3. The Gift Of Music

4. The Answer

5. A Better Life

6. Lord Nafaryus

7. A Savior In The Square

8. When Your Time Has Come

9. Act Of Faythe

10. Three Days

11. The Hovering Sojourn

12. Brother, Can You Hear Me?

13. A Life Left Behind

14. Ravenskill

15. Chosen

16. A Tempting Offer

17. Digital Discord

18. The X Aspect

19. A New Beginning

20. The Road To Revolution

Act II
1. 2285 Entr'acte

2. Moment Of Betrayal

3. Heaven’s Cove

4. Begin Again

5. The Path That Divides

6. Machine Chatter

7. The Walking Shadow

8. My Last Farewell

9. Losing Faythe

10. Whispers In The Wind

11. Hymn Of A Thousand Voices

12. Our New World

13. Power Down

14. Astonishing

Über das Coverartwork sagt die Band wortgewaltig:

"Dieses Albumcover spricht eine verhängnisvolle Einladung an den retro-futuristischen dystopischen Schauplatz von 'The Astonishing' aus. Das trügerisch schöne, aber auch eiskalt totalitäre Bild ist ein kühner Vorbote der visuellen Komponenten und Vorstellungen, die von der musikalischen Geschichte präsentiert werden, die unser bisher ambitioniertestes kreatives Werk ist. Wir sind sehr stolz, euch bald 'The Astonishing' vorstellen zu können."

Mit "The Gift Of Music" steht eine erste Hörprobe im Netz parat, Informationen über die Story des Albums, die Charaktere und Schauplätze gibt es nach und nach auf der extra für "The Astonishing" eingerichteteten Website.

comments powered by Disqus

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend