Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dorian Sorriaux: Blues-Pills-Gitarrist mit Solo-EP

"Hungry Ghost" am 29. Juni

Dorian Sorriauxs Debüt-EP erscheint Ende Juni.

Blues Pills-Saitenhexer Dorian Sorriaux kredenzt am 29. Juni via Soulseller Records seine erste Solo-EP mit dem Titel "Hungry Ghost". Das Minialbum wird vier Songs enthalten, die im bandeigenen Studio im schwedischen Örebro von Dorians Bandkollege Zack Andersson produziert wurden, stilistisch soll es sich um psychedelisch geprägte Folksongs handeln. Zum links zu sehenden Artwork aus der Feder von Chekou Cantú Garcia kommentiert der Gitarrist:

"Das Artwork ist eine Collage aus alten Gemälden des russischen Künstlers Nicholas Roerich. Das Bild habe ich vor einigen Jahren entdeckt und wollte es ursprünglich für Blues Pills verwenden, allerdings hat es nicht wirklich gepasst. Als ich dann auf der Suche nach Artworks war, ist mir dann diese Collage von Chekou Cantú Garcia wieder in den Sinn gekommen."

Zum Titel "Hungry Ghost" hat Sorriaux ebenfalls ein paar Worte übrig:

"Der Titel stammt von einem Buch das ich gerade lese mit dem Namen 'In The Realm Of Hungry Ghosts' von Dr. Gabor Maté. Ich mochte, wie diese beiden Wörter beim ersten Lesen zusammen passten. Aber es steckt auch eine tiefere Bedeutung dahinter, denn der hungrige Geist in uns sorgt dafür, dass wir mit uns selbst nicht zufrieden sind. Er sorgt dafür, dass wir uns nach mehr Geld, mehr Alkohol und anderem sehnen - und genau dies führt zu selbstzerstörerischen Verhaltensweisen. Das ist auch ein Thema, das sich durch die ganze EP zieht. 'Need To Love' wurde zum Beispiel dadurch inspiriert, als ich eines Tages durch eine wirklich heruntergekommene und gefährliche Nachbarschaft gegangen und viele Junkies gesehen habe - diese Menschen leben ständig in dieser dunklen Welt."

comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen