Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dimmu Borgir: Noch mindestens ein Jahr bis zur nächsten Platte

"Nehmen uns die Zeit, die wir brauchen"

Hat schon fast vier Jahre auf dem Buckel: "Abrahadabra"

Inzwischen sind fast vier Jahre seit dem letzten Dimmu Borgir-Langspieler "Abrahadabra" vergangen – ein ungewöhnlich langer Zeitraum für die Norweger. Wie Gitarrist Silenoz in einem Interview mit dem finnischen "Kaaos TV" durchblicken ließ, werden sich die Fans der Symphonic-Black-Metaller aber leider noch etwas länger gedulden müssen:

"Wir sind noch nicht besonders weit vorangekommen mit dem Schreibprozess. Ich wünschte zwar, das Album wäre bereits fertig, aber das ist es nicht. Das müssen wir akzeptieren und das Beste daraus machen. Normalerweise liegen zwischen unseren Veröffentlichungen zwei oder drei Jahre, dieses Mal sind es schon vier. Aber wir nehmen uns die Zeit, die wir brauchen, damit es großartig wird. Wenn es weitere zwei Jahre dauert, ist das eben so, aber ich hoffe es nicht. Es wäre gut, wenn die Platte nächstes Jahr um diese Zeit fertig sein könnte, aber wir werden sehen, was passiert."

comments powered by Disqus

Die High- und Lowlights der Redaktion im vergangenen Jahr

Von ausgelassener Stimmung, Perfektion und einer fetten Panne

"Ich mache im Grunde all das, worauf meine Kollegen bei Ctulu keinen Bock haben und was immer schon mal aus mir raus musste."

Überraschungen zum 30-jährigen Geburtstagsrausch

Wer hat Angst vorm Saxophon?

Von Gänsehautmomenten bis hin zum Circle-Pit

Starkes Debüt, welches nach einer baldigen Wiederholung schreit

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“