Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Dimmu Borgir: "Eonian" wird am 4. Mai erscheinen

Coverartwork steht schon mal

Das Cover stammt von Zbigniew M. Bielak.

Endlich machen sie Nägel mit Köpfen: Fast acht Jahre nach dem letzten regulären Album "Abrahadabra" wird pünktlich zum 25-jährigen Bandjubiläum in diesem Jahr am 4. Mai die neue Dimmu Borgir-Platte "Eonian" via Nuclear Blast erscheinen. Zum Line-up zählen neben Fronter Shagrath und den Gitarristen Silenoz und Galder Drummer Daray und Keyboarder Gerlioz, bei den Chorarrangements mit dem Schola Cantum Chor half der norwegische Jazzkomponist Gaunte Storaas aus. Wortgewaltig und gewohnt wenig bescheiden kommentiert Silenoz:

"Zeit kann nicht definiert werden, wenn wir uns dem Konstrukt nicht nähern, an das wir gewöhnt sind – sie ist eine reine Illusion. Es gibt nur ein 'ewiges Jetzt', auf das der Albumtitel hindeutet. Wenn wir zwischen den sichtbaren und unsichtbaren Welten reisen, hört die Wahrnehmung der Zeit auf zu existieren, sie hat keinerlei Funktion mehr. Unsere mentale Energie ist die Fackel und unser Kompass auf dieser Reise – und wenn wir unseren eigenen Schleier der Wahrnehmung vor unserem Auge zerreißen, sind wir in der Lage, alles hinter uns zu lassen und in neue Welten vorzudringen."

Shagrath ergänzt:

"'Eonian' spielt auf die Illusion der Zeit an, alles was ist und stets sein wird. Außerdem steht es für das 25-jährige Bandjubiläum, sodass wir mit diesem Album unserer eigenen Vergangenheit Tribut zollen und ebenso auch der allgemeinen norwegischen Black-Metal-Geschichte."

Das Cover links kann bereits angesehen werden, außerdem soll am 23. Februar mit der EP "Interdimensional Summit" ein erster Vorgeschmack abgeliefert werden.

comments powered by Disqus