Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Demons And Wizards: Hansi Kürsch erklärt Ausstieg

Somit ist Schaffer quasi alleiniges Mitglied

Das dritte und wohl letzte D&W-Album erschien erst letztes Jahr.

Blind Guardian-Frontmann Hansi Kürsch hat die Konsequenzen aus dem Mitwirken seines Demons And Wizards-Partners Jon Schaffer (Iced Earth) beim Sturm aufs Kapitol am 6. Januar gezogen und in knappen Worten seinen sofortigen Ausstieg aus dem Projekt erklärt:

"Ich habe Jon und Century Media am Montag mitgeteilt, dass ich das Projekt 'Demons & Wizards' mit sofortiger Wirkung verlasse. Meine Zusammenarbeit mit Jon bei 'Demons & Wizards' ist damit beendet."

Zuvor hatten Blind Guardian bereits auf ihrer Homepage verlauten lassen:

"Wir sind zutiefst erschüttert und in Gedanken bei den Angehörigen der Verstorbenen. Wir distanzieren uns ausdrücklich von jeder Form der Gewalt, unabhängig davon, ob sie sich gegen Institutionen oder gegen Personen richtet. Die Vorfälle werden vollständig aufgeklärt und die Verantwortlichen vor den Gerichten zur Rechenschaft gezogen werden. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir uns in Anbetracht der stündlich neuen Nachrichtenlage derzeit nicht weiter äußern werden."

comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna