Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Deep Purple: Blackmore klagt wegen Tantiemen-Streit

Gitarrist fordert etwa 750.000 £

Will Kohle sehen: Ritchie Blackmore (ganz links; hier auf einem alten Pressefoto mit der Mk III-Besetzung von Deep Purple).

Wie die "Daily Mail" berichtet, hat Ex-Deep Purple-Gitarrist Ritchie Blackmore die beiden Management-Unternehmen "HEC Enterprises" und "Deep Purple (Overseas)"aufgrund ausstehender Tantiemen-Zahlungen verklagt. Blackmore ist der Ansicht, für die von ihm mitgeschriebenen Songs (u.a. die Welthits "Smoke On The Water" und "Black Night") zu geringe Lizenzgebühren erhalten zu haben.

Der Rest der legendären Mk II-Besetzung (Ian Gillan, Roger Glover, Jon Lord und Ian Paice) hatten bereits 2003 einen Rechtsstreit mit den Firmen und kamen zu einem Vergleich, bei dem Blackmore allerdings nicht berücksichtigt worden war. Daher fordert der Gitarrist nun eine Summe von etwa 750.000 £ (ca. 1.042.575 Euro).

comments powered by Disqus

Schrill, bunte Punk-Nacht mit schleppendem Start

Erneut eine eindrucksvolle Bewerbung um den Titel „Konzert des Jahres“

Vom pinkfarbenen Cover hin zum Boxen

Das Wandern ist des Metallers Lust

Refuge, Teutonic Slaughter und Kadaverficker beim Saunafest

Sag zum Abschied mal so richtig laut Servus