Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Crematory: Altes und neues Material im Anflug

Kaum haben sich die "Klagebilder" vom letzten Jahr zur Ruhe gelegt, widmet sich die German-Gothic-Metal-Band Nr. 1 wieder neuen Taten.

So haben Crematory im Februar diesen Jahres bereits wieder mit dem Schreiben neuer Songs begonnen. Auch gibt es schon einen vorläufigen Arbeitstitel des neuen Albums. Dieses hört auf den schlichten Namen "Gothic Metal".

 

Klanglich und inhaltlich will man mit den neuen Stücken wieder vermehrt an die düsteren Anfangstage der Pfälzer anknüpfen.

Sprich, Crematory wollen wieder weg von technoiden Klägen und wieder vermehrt auf orchestrale Arrangements und getragene Keyboardmelodien setzen. Die Wechselbäder zwischen gegrowlten und cleanen Vocals soll allerdings auch weiterhin beibehalten werden. Als Hauptsprache wird auf "Gothic Metal" wohl wieder Englisch regieren.

 

Als Release-Termin für "Gothic Metal" ist vorläufig der Januar 2008 genannt. Wer allerdings nicht so lange warten möchte, dem sei folgende Compilation im Sommer diesen Jahres empfohlen: "Greatest Hits" ist eine prall gefüllte Doppel-CD mit Bonus-DVD. Enthalten sind hier alle Hits der Band, Videoclips und rares Bonusmaterial.

 

Und noch ein ganz besonderer Hinweis für die Hardcore-Sammler unter den Fans: Ebenfalls in diesem Sommer wird eine streng limitierte "Album Collection" erscheinen. Diese enthält alle 11 Alben von Crematory (in digital überarbeiteter Form) sowie 2 DVD´s.

Allerdings sollen alle remasterten Alben auch separat zu erwerben sein und dies auch zu günstigen Sonderpreisen.

 

Quelle: www.crematory.de

comments powered by Disqus

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna