Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Cream: Jack Bruce ist tot

Bassist und Sänger starb 71-jährig

Das Anfang des Jahres veröffentlichte "Silver Rails" war das letzte Album von Jack Bruce

Die Welt hat wieder einen großen Rockmusiker verloren: Bereits am 25. Oktober verstarb Jack Bruce im Alter von 71 Jahren an einer Leberkrankheit. Bruce war vor allem bekannt als Sänger und Bassist der legendären Cream, bei denen auch Eric Clapton (Gitarre) und Ginger Baker (Schlagzeug) mitwirkten – Songs wie "White Room" oder "Sunshine Of Your Love" gelten als absolute Klassiker.
Die Familie des britischen Musikers veröffentlichte das folgende Statement:

"Mit großer Trauer verkünden wir den Tod unseres geliebten Jack: Ehemann, Vater, Großvater, Legende. Ohne ihn wird die Musikwelt ärmer sein, aber er lebt in seiner Musik und unseren Herzen für immer weiter."

Da Cream mit ihrem vielseitigen Sound äußerst einflussreich waren, gab es ein entsprechend großes Echo in der Szene auf diese traurige Nachricht; u.a. meldeten sich Paul Stanley (Kiss), Mick Mars (Mötley Crüe), Tony Iommi (Black Sabbath), Geddy Lee (Rush), Dave Mustaine (Megadeth), Geezer Butler (Black Sabbath) und Mike Portnoy (ex-Dream Theater) zu Wort.

Rest in peace, Jack!

comments powered by Disqus