Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Bubi the Schmied: Plötzlich mit 59 Jahren verstorben

Und wieder geht ein Original für immer

Bubi The Schmied noch live mit der Jutta Weinhold Band beim Swordbrothers Festival XII

Traurig, aber wahr, und leider muss man sich auch in 2018 als Metalfan daran gewöhnen, dass die Originale einer nach dem anderen die Welt auf Erden verlassen werden. Mit Bubi The Schmied ist nun auch der Drummer von Jutta Weinhold, auch ex-Zed Yago oder auch ex-velvet Viper, seiner Krankheit erlegen. Jutta Weinhold lässt auf ihrem Facebook-Profil wissen:

"Ich sitze hier vor meinem Monitor und bin entsetzt. Ich weine, weine um meinen Schmied Bubi van Blacksmith, der heute Nacht im Schlaf gestorben ist. Gestern haben wir noch telefoniert und waren voller Hoffnung, dass Bubi wieder schmieden kann. Mein alter Freund und Weggefährte von so vielen Jahren ist tot. Ich kann es kaum fassen. What a bullshit. Mein lieber Bubi, jetzt brauchst Du keine scheiß Tabletten mehr. Ich weiß, wir werden wieder mal miteinander schmieden. Warte auf mich. I'm so sad and I must cry. R.I.P. mein Bubi The Schmied."

comments powered by Disqus

Die High- und Lowlights der Redaktion im vergangenen Jahr

Von ausgelassener Stimmung, Perfektion und einer fetten Panne

"Ich mache im Grunde all das, worauf meine Kollegen bei Ctulu keinen Bock haben und was immer schon mal aus mir raus musste."

Überraschungen zum 30-jährigen Geburtstagsrausch

Wer hat Angst vorm Saxophon?

Von Gänsehautmomenten bis hin zum Circle-Pit

Starkes Debüt, welches nach einer baldigen Wiederholung schreit

„Weil wir einfach wissen, dass wir als Band nur funktionieren, wenn wir uns nicht verbiegen“