Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Bleeding Through: ziehen Schlussstrich

Nach 14 Jahren ist Schicht im Schacht

Bleeding Through werfen das Handtuch

Die amerikanischen Metalcore-Recken von Bleeding Through haben nach 14-jährigem Bestehen das Aus der Combo verkündet - allerdings soll es zuvor noch Touren durch Nordamerika, Australien und Europa geben. Sänger Brandan Schieppati begründete die Auflösung wie folgt:

„Wir waren seit 1999 eine Band, doch irgendwann veränderten Ehen, Kinder, Jobs und anderes unser Leben. Wir schaffen es einfach nicht mehr, so viel wie nötig in Bleeding Through zu investieren. Und die Gruppe als Halbtagsbeschäftigung fortzuführen, passt nicht zu uns, wir waren immer eine Alles-oder-nichts-Band.“

comments powered by Disqus

Von Erinnerungen, Rückblicken und Genuss

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna