Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Arch Enemy: "The Root Of All Evil"-Tracklist veröffentlicht

Das neue Studialbum nimmt Formen an

Arch Enemy haben sich ins Studio verschanzt und einige Stücke aus den ersten drei Alben („Black Earth“ – 1996, „Stigmata“ – 1998 und „Burning Bridges“ – 1999) mit dem aktuellen Line-up eingespielt.

Die Tracklist der daraus resultierenden CD liest sich wie folgt:
1.The Root Of All Evil (Intro) 
2. Beast Of Man 
3. The Immortal
4. Diva Satanica
5. Demonic Science
6. Bury Me An Angel
7. Dead Inside
8. Dark Insanity
9. Pilgrim
10. Demoniality (Instrumental)
11. Transmigration Macabre
12. Silverwing
13. Bridge Of Destiny

Bonus Tracks:
14. Bury Me An Angel (Live)
15. The Immortal (Live)
16. Bridge Of Destiny (Live)

 

Auch Vinylfreunde sind bedacht worden: Das neueingespielte „Beast Of Man“ wird den Fans als Appetithappen angeboten.

comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen