Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Year Of The Cobra & Plainride im Konzert (Essen, März 2017)

Intensiver, vor allem aber auch exklusiver Abend im Don't Panic

Year Of The Cobra bei ihrem ersten Deutschland-Konzert

Zum Thema

Year Of The Cobra

Auch wenn, wie zu erwarten war, nur wenige Fans anwesend sind, so ist es trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen?) etwas ganz besonderes, dieses Duo Year Of The Cobra bei der ersten Show in Deutschland zu erleben – gestern spielten sie noch in Frankreich ihre erste Europashow überhaupt. Zuerst stehen sie einfach bei der Vorband mitten im Raum und nicken zum Plainride-Sound mit, dann wird die Bühne komplett umdekoriert, bevor eine nahezu kommentarlose Dauer-Doom-Dröhnung vor zunehmend begeistertem Publikum ihren Lauf nimmt.

Intensiv, wie Johannes seine Drums versemmelt, teilweise stark in sich vertieft, wie Amy die Vocals interpretiert und sich dabei auch wie auf den Scheiben anhört. Das sehen die Anwesenden dann auch so, grooven sich fast schon Trance-ähnlich immer mehr ein, sparen nicht mit Applaus in den spärlichen Pausen, wobei man bei Amy schon fast das Gefühl hat, dass sie mit solcherlei Emotionen nicht gerechnet hat.

„Essen, ihr seid geil“, die bisher einzig wirklich zu benennende Unterbrechung, so sie schon zögerlich, nahezu schüchtern, nur um sich dann wieder auf „Electric Warrior“ zu konzentrieren. Und fast haben sie ihre Sachen schon eingepackt, da lassen sich Year Of The Cobra sich doch noch zu einer Zugabe überreden - „Wollt ihr einen brandneuen oder einen von der EP hören?“, will Amy wissen. „Both“, so die einhellige Meinung im Publikum, und tatsächlich, das ohnehin schon intensive Konzert erfährt eine umso schönere Verlängerung. Am Ende wurde dann die komplette Debüt-EP „The Black Sun“, der Track von der Split-7“ mit Mos Generator und auch fast alles von der Debüt-Full-Length „...In The Shadows Below“ gespielt.

Setlist:

Lion And The Unicorn
The Black Sun
Vision of Three
Persephone
White Wizard
Temple Of Apollo
Electric Warrior
The Siege
-------------
The Howl
Wasteland

Seite
  • 1
  • 2
comments powered by Disqus

Vigilance, Erazor & Spiker im Konzert (Essen, Oktober 2017)

„Bisschen Bier, bisschen Headbangen, bisschen Metal“