Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Within Temptation im Konzert (Raalte, August 2011)

Große Show beim Erntefest in Raalte

Sharon begeistert das Publikum auch noch nach Jahren mit "Mother Earth"

Zum Thema

Gerade noch haben Within Tempation ihre neue Platte „The Unforgiving“ rausgebracht, da touren sie schon wieder durch die Lande. Nach dem berühmten M'era Luna und dem Lowlands Festival lassen sie es sich nicht nehmen, auch beim Stöppelhaene in Raalte haltzumachen. Das fünftägige Erntefest, welches in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag feiert, hat erfolgreiche niederländische Musiker aller Musikrichtungen im Programm.
Es ist Donnerstagabend und der Platz ist voll. Das Fest ist an diesem Tag restlos ausverkauft und die Leute drängen sich dicht an dicht. Um 22:30 Uhr gehen die Lichter aus und die übergroße Leinwand auf der Bühne zeigt das Video von „Mother Maiden“, das zum neuen Konzeptalbum gedreht wurde. Danach betritt die Band die Bühne und legt mit „Shot In The Dark“ los. Es folgen „In The Middle Of The Night“, „Faster“ und „Fire And Ice“. Das Konzert beginnt also genauso wie das neue Album mit diesen vier Liedern, die dem Publikum richtig einheizen. Einzig die laute Partymusik aus dem Nebenzelt stört zwischendurch. Sie wird aber deutlich von den Riffs übertönt, an denen die Boxen beinahe kapitulieren.

Während Sharon, Jeroen, Robert und Ruud auf der Bühne herumrennen, sind Martijn und Mike auf zwei hohen Podesten platziert und von unten nur schwer zu sehen. Der ständige Nebel macht die Sache nicht leichter. Der Klassiker „Ice Queen“ darf auch an diesem Abend nicht fehlen. Sharon versucht, das Publikum zum Mitsingen zu bewegen, doch die eingefleischten Fans stehen nur in den ersten Reihen. Deshalb fällt der Chorus etwas leise aus. Auf der Leinwand ist fast immer etwas zu sehen. Vor „Sinéad“ zeigen Within Temptation das zweite Video des neuen Albums und Keith Caputo wird bei „What Have You Done“ eingeblendet. Bei „Angels“ läuft sogar das komplette Musikvideo und man starrt mehr auf die Leinwand anstatt auf die Band zu sehen.

Sie verlassen nach „Memories“ nur kurz die Bühne und kommen für drei Zugaben zurück. Also, alle bis auf Martijn gehen. Er bleibt seelenruhig auf seinem Podest stehen und hat anscheinend keine Lust, die Stufen zu laufen. Deswegen ist sofort klar, dass es noch Zugaben gibt. Höhepunkt ist eindeutig „Mother Earth“. Dieses Lied kennen wirklich alle und auch Within Temptation haben nach all den Jahren die Lust daran noch nicht verloren. Sharon bringt es zum Headbangen und Robert rennt wieder zu Martijn und Mike rauf und feiert mit ihnen.

Das ruhige „Stairway To The Skies“ beendet das Konzert und die Band verabschiedet sich unter dem Applaus der Leute. Within Temptation haben an diesem Abend sicherlich ein paar Fans in Raalte dazugewonnen. Es muss eben nicht immer das große bekannte Festival sein.

Setlist:

  • Shot In The Dark
  • In The Middle Of The Night
  • Faster
  • Fire And Ice
  • Ice Queen
  • Iron
  • Stand My Ground
  • Sinéad
  • What Have You Done
  • Angels
  • Memories
  • -------------
  • Deceiver Of Fools
  • Mother Earth
  • Stairway To The Skies
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann