Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2016

Die schmackhafteste Roh-Kost des Jahres

Ein Platzregen beendet die Show von Bad Religion vorfristig

Zum Thema

Bad Religion

Der frühe Sonntagabend wartet mit den Punkrock-Legenden von Bad Religion auf. Überraschenderweise ist der Pit vor der Mainstage etwas dürftig bestückt. Und das Wetter lässt auch schon dunkle Wolken erkennen, was wiederum ganz passend zum Bandnamen scheint. Auf der Bühne kracht es dann gleich richtig los: "Social Suicide" und "Supersonic" sind ein gelungener Einstand für alle die im Mosh-Pit toben oder die einfach nur den fünf Amis aus Los Angeles lauschen wollen.

"Welcome In The Middle Of Nowhere" lautet die Begrüßungsformel von Frontmann Greg Graffin, die sicher nicht ganz unberechtigt ist. Auf der aktuellen Europatour mit ihrem neuen Schlagzeuger Jamie Miller haben Bad Religion schließlich vor zwei Tagen erst in Mailand gespielt. Darauf Bezug nehmend, lässt es sich der promovierte Evolutionsbiologe nicht nehmen nachzufragen, ob unter den Anwesenden Fußballfans sind. Denn die Stimmung in Italien dürfte nach dem verlorenen Viertelfinale gegen Deutschland nicht mehr ganz so gut sein.

Doch zurück zum Set, dieses führt quer durch dreißig Jahre Bandgeschichte. Ob "Sanity", "Generator" oder "21st Century (Digital Boy)", es folgt Hit auf Hit der Kalifornier. Jeder Klassiker wird vor der Stage mitgefeiert. Der Stimmung im Publikum tut auch der zu "Fuck Armageddon... This Is Hell" einsetzende Regen keinen Abbruch. Eine clevere Crowdsurferin hat vorgesorgt und ist auf einer Gummibadeinsel unterwegs. Diese könnte bei dem nun prasselnden Platzregen auch als Unterschlupf herhalten. Für die Hartgesottenen versuchen die Mannen um Graffin und Gurewitz den Gig vollständig zu Ende zu bringen. Alle anderen suchen völlig durchnässt einen Ort zum Unterstellen. Mit dem "Punk Rock Song" findet das Konzert dann leider doch ein vorzeitiges Ende, bei dem aber alle klatschnassen Anwesenden noch einmal richtig abfeiern. 

Seite
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna