Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2013

20 Jahre Hardcore-Familie

Pain überzeugen mit gekonntem Stilmix

Zum Thema

Pain

Zugegebenerweise sind die Metal-Fans diesmal nicht gerade in der Überhand, was sicher am etwas knapper ausfallenden Angebot dieses Jahr liegt. Und all die, die trotzdem den Weg zum Festival gefunden haben, treffen sich jetzt vor der Hauptbühne, um Pain zu feiern.
Für diese heißt es Zwangsjacke aufreißen und abgehen. Das, was hier aus den Boxentürmen kracht, sind Metalriffs mit äußerst tanzbaren Melodien. Da wird der Headbanger zum Ganzkörperpropeller, wie die Mannen um Frontmann und Mastermind Peter Tätgren  selber am besten beweisen.

Ob „Dirty Woman“, „Zombie Slam“ oder „End Of The Line“ – in seinem Nebenprojekt tobt sich der hauptamtliche Hypocrisy-Sänger musikalisch in den verschiedensten Richtungen aus. Die Experimente gehen von Dark Metal über Industrial bis zu Anleihen im Elektro- und Technobereich und werden jeweils mit einem starken Groove hinterlegt. Dies kommt nicht nur beim partywilligen Publikum an, auch das Wetter scheint an diesem frühen Freitagabend wieder bessere Laune zu bekommen. So schwingt jetzt auch der letzte, noch so hartgesottene Hardcore-Fan das Tanzbein und feiert diesen gelungenen Stilmix ab.

Nach „Same Old Song“ ist leider schon die letzte Chance auf einen erneuten Tanz gekommen. Aus den Boxen und den Kehlen aller Anwesenden röhrt zum Abschied „Shut Your Mouth“. Dies war schon das Ende einer gelungenen Metalparty, von der auch Pain ein Foto für das Familienalbum schießen.

Setlist:

Let Me Out
Walking On Glass
I’m Going In
Dirty Woman
Zombie Slam
End Of The Lines
Suicide Machine
It’s Only Them
Same Old Song
Shut Your Mouth

Seite
comments powered by Disqus