Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2013

20 Jahre Hardcore-Familie

Ein weiterer Grund zum Feiern: 40 Jahre Cock Sparrer

Zum Thema

Cock Sparrer

Es ist immer noch Sonnabend, das Bier wurde frisch betankt und der zweite Teil der Punkrock-Party, wird kurzerhand von Collin Mc Faull zur Cock Sparrer-Feier ernannt. Ein „Alles Gute“ zum 20-jährigen Jubiläum des With Full Force ertönt, die Alt-Punks lassen sich aber zum 40. gratulieren.  Die Feste werden eben gefeiert, wie sie fallen.

Mit „Riot Squad“ geht es auf zu einer musikalischen Reise durch die lange Bandgeschichte. So grölt spätestens bei „Working“ alles im Zelt mit, was noch sein Bier hoch halten kann. Der schnörkellose Oi!-Punk der Londoner hat eben treue Anhänger, welche textsicher alle Klassiker mitsingen. Und Klassiker sind die Songs der Band im Laufe der Jahre fast alle geworden.

Bei „Because You’re Young“ beweist Mick Beaufoy, dass guter Punkrock auch ein ordentliches Gitarrensolo verträgt. Zu „Take ’Em All“ wird es nochmals richtig laut unter dem Zeltdach, bevor mit „Where Are They Now?“ das Set auch schon abgeschlossen wird.

Doch zum Glück hat man als Headliner auch die Möglichkeit, Zugaben zu spielen. So ertönen zu jedermanns Freude noch die beiden Hymnen „Suicide Girls“ und „England Belongs To Me“. Damit geht die kleine, aber feine Punkrock-Party auf der Hardbowl-Bühne zu Ende. Die Melodien begleiten aber sicher viele hinaus in die kühle Nacht, um sich am nächsten Bierstand noch etwas zu laben.

Setlist:

Riot Squad
Watch Your Back
Working
Teenage Heart
Droog’s Don’t Run
What’s It Like Fo Be Old
Bird Trouble
Get A Rope
Argy Bargy
Ah
Running Riot
I Got Your Number
Because You’re Young
Take ’Em All
Where Are They Now
Suicide Girls
England Belong To Me

Seite
comments powered by Disqus