Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2012

Schweres Unwetter überschattet ein ansonsten fantastisches Festival

Die Broilers beweisen sich als einer der besten Live-Acts Deutschlands

Zum Thema

Broilers

Wer die Broilers schon einmal live erlebt hat, weiß was jetzt kommt: „Die Gitarren röhren!“ Doch bevor richtig ins Konzert eingestiegen wird, erklingt für alle Headbanger und Punkrocker „If The Kids Are United“ von Shame 69 aus den Lautsprecherboxen.

Die ersten Klänge der Einleitung zu „Zurück zum Beton“ ertönen und tausend Kehlen grölen los. Punkrock-Lady Ines und ihre sechs Begleiter erscheinen mit einem breiten Grinsen auf der Mainstage. Mit: „Es ist Sonntag, klassischer Abreisetag hier. Aber wir sind alle noch da!“, begrüßt Sammy das Publikum. „Für gute Partystimmung muss eben nur immer Musik da sein, dann kann man auch drei Tage durchfeiern und der Montag ist sowieso scheißegal“, setzt der Frontmann seine Ausführungen fort. Damit kennen sich die Düsseldorfer, die hier nah ihrer zweiten Heimatstadt Leipzig spielen, bestens aus.

„Tanz Du noch einmal mit mir“ nimmt die Pogo-Menge vor der Bühne begeistert auf. Für alle Black-Metal-Hooligans gibt es passend zur zu Ende gehenden EM „Paul der Hooligan“ und wenn man schon beim Mitsingen ist, darf zu „Ich sah kein Licht“ weiter mitgemacht werden. Die Broilers zünden ein wahres Punkrock-Feuerwerk. Unterstützt von ihren Bläsern, liefern die Fünf einen berauschenden Mix aus Punkrock, Rockabilly, Soul und Ska/Reggae-Elementen. Garniert wird das Ganze mit passenden charmanten Ansagen. Auch wenn hier so viele harte, schwarze Bands spielen, appelliert Sammy an die Liebe, denn hinter all dem Schwarz steckt doch ein großes Herz. Die Zuschauer sollen zu „Ich bin bei Dir“ ihre Liebsten auf die Schultern nehmen und dies funktioniert bestens. Die Band hat ihr Publikum, verbreitet beste Laune und auch das Lächeln auf der Bühne nimmt kein Ende.

Für die Broilers gibt es noch einen guten Grund zum Feiern. Sammy verkündet stolz vom Bühnenrand, dass ihr Tour-Abschlusskonzert in der Düsseldorfer Phillips-Halle ausverkauft sei und damit ein Jugendtraum des Quintetts in Erfüllung ginge. Darauf angestoßen wird mit der Bier-Hymne „In 80 Tagen um die Welt“.
Ein Dank geht an alle befreundeten Bands, die hier spielten und nach einer knappen Stunde verabschieden sich die Broilers mit „Meine Sache“.
Einer der aktuell besten Live-Acts Deutschlands ist nun von der Bühne und die Fans „bleiben zurück, singen, seufzen und saufen“.

Setlist:

Zurück zum Beton
33 RPM
Ruby Light & Dark
Tanzt du noch einmal mit mir?
Paul der Hooligan
Ich sah kein Licht
Weisses Licht
Ich bin bei dir
Wie weit wir gehen
In 80 Tagen um die Welt
Meine Sache

 

Seite
comments powered by Disqus