Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2010

Tropische Wärme, Fußballweltmeisterschaft und massig hochkarätige Bands


Amorphis

Amorphis sind ein regelrechter Rettungsanker für einen gelungenen Abschluss eines grandiosen Festivals. Nicht nur musikalisch machen die Finnen eine mehr als gute Figur. Sänger Tomi ist ein echter Blickfang und schafft es, das Publikum im Handumdrehen um den Finger zu wickeln. Seine langen Dreadlocks wirbeln durch die Lüfte und animieren zum Mitmachen. Einmal mehr bekommt man eine verlockende Stimme zu hören, die gewaltigen Eindruck verschafft, wenn Tomi beginnt zu growlen. Auch für den harten Kern der Festival-Besucher, die bis zum Ende die Stellung halten und das Festival zu einer riesigen Party machen, wirkt der Gig von Amorphis belebend. Die Propeller drehen sich erfrischt und voller Elan durch die Lüfte und die Party kann bis zum Ende gefeiert werden. Grund dafür ist nicht nur der beflügelnde Hit „The Smoke“ von dem Album „Eclipse“, sondern auch alte Klassiker wie „Black Winter Day“, auch wenn dieser an jeden einzelnen der Festival-Tage in unerreichbarer Ferne geblieben ist (welch ein Glück!).

Es ist eine echte Freude, den Finnen bei ihrem Auftritt Gehör zu schenken und sie bei ihrer Spielfreude zu beobachten. Wenn etwas ansteckend ist, dann dieser Auftritt. So kann man das 17. With Full Force glücklich und zufrieden abschließen und in wunderbarer Erinnerung, mit einer großen Fülle an großartigen Momenten, halten.


</!-->

Seite
comments powered by Disqus

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen