Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2010

Tropische Wärme, Fußballweltmeisterschaft und massig hochkarätige Bands


Neaera

Von der Mainstage geht es in diesem Fall wieder hinüber zum Zelt. Dort geben sich die Münsteraner Neaera bereits die Ehre. Wer Neaera aus der griechischen Mythologie kennt, sollte sich von diesem Bandnamen jedoch nicht beirren lassen. Obwohl Neaera in der Mythologie der Name einer Prostituierten ist, kann man die Bedeutung des Namens in keinster Weise auf die Band übertragen. Die 2003 gegründete Band spielt nach wie vor mit den Gründungsmitgliedern Benny, Tobias und Sebastian und ist auch ihrem markanten Stil treu geblieben. So wundert es nicht, dass der erste Eindruck des Gigs durchweg positiv ist. Die Stimmung im Rennstall stimmt, und auch die Musik gefällt nicht nur dem schreibenden Hörer. Angesicht der Tatsache, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis der Startschuss fällt, herrscht ausgelassene Stimmung im Zelt. „Aramentarium“ und „I Loathe“ sind nur zwei Lieder der erstklassigen Setlist, die im Melodic Death Metal verwurzelt sind und mit schmetternden Metalcore-Melodien gekrönt wurden. Der heutige Auftritt driftet jedoch ein wenig von dem altbekannten Tönen ab. Grund dafür sind die durchgängig düster-tief gegrowlten Gesangsparts von Benny Hilleke. Vor allem auf den Studioaufnahmen hört man ihn in verschiedenen Passagen keifen wie einen wütenden Zombie, doch auf dem With Full Force werden diese Parts durch tiefe Töne ersetzt, was durchaus gut klingt und offenbar auch dem Großteil der Fans gefällt. Wer Neaera vor ihrem preschenden Auftritt auf der Tentstage nicht kannte, wird sie spätestens jetzt in guter Erinnerung behalten.

Setlist:

1. Let The Tempest Come

2. Walls Instead Of Bridges

3. Armamentarium

4. Spearheading The Spawn

5. I Loathe

6. Synergy

7. Prey To Anguish

</!-->

Seite
comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen