Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

With Full Force 2010

Tropische Wärme, Fußballweltmeisterschaft und massig hochkarätige Bands

Marduk - Black Metal funktioniert auch ohne viele okkulte Symbole

Zum Thema

Darkened Nocturn Slaughtercult

Wieder einmal mehr wird deutlich, dass die Knüppelnacht nicht umsonst diesen Namen trägt. Bei der deutschen Black Metal-Band Darkened Nocturn Slaughtercult wird dem tapferen Rest im Zelt gleich mit dem ersten Song „Das All-Eine“ klar gemacht, dass der Black Metal in der Knüppelnacht nichts für sanfte Gemüter ist. Während ordentlich in die Saiten geschmettert wird, so dass dem Laien wohl schwer ein Unterschied zwischen den einzelnen Lieder auffallen würde, keift Onielar in das Mikro, als wäre sie das personifizierte Böse. Für den Erst-Hörer, dem Darkened Nocturn Slaughtercult zuvor kein Begriff war, dürfte es wohl auch eine Herausforderung dargestellt haben, herauszufinden, ob es sich um einen Frontmann, oder eine Frontfrau handelt. Doch auch, wenn es nicht für jeden glaubwürdig erscheint: Die fiese Stimme mit den wunderbaren Haaren eines teuflischen Engels entstammt einer Frauenkehle. Doch nicht nur musikalisch hört man mit jedem Ton und jedem Klang, um welches Metal-Genre es sich handelt. Auf der Bühne wurde ein Altar errichtet, in der Mitte ragt ein großes, umgekehrtes Kreuz, begleitet von einem Pentagramm und Tierschädeln. Das Gesamtbild stimmt und auch wenn man kein Fan von Black Metal ist, so hat dieser Auftritt seine Reize und ist sicherlich nicht spurlos an den Zuhörern vorüber gegangen. Die Fans in den ersten Reihen wirken erschöpft. Die Propeller sind ausgefallen, aber dennoch ragen nach den Songs viele Hörner in die Luft und es gibt Jubel für die Band.

Setlist:

1. Das All-Eine
2. Tempestous Sermonizers of Forthcoming Death
3. Beneath the Moon Scars Above
4. Bearer of Blackest Might
5. Slaughtercult
6. Saldorian Spell
7. The Descent To The Last Circle
8. Nocturnal March

</!-->

Seite
comments powered by Disqus

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen