Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

When Trees Leave Wolves, Fitches & The Hellboys im Konzert (Oberhausen, September 2015)

Rock Music Revolution Part I im Kulttempel

Fitches

Als nächstes stellen sich also die Dortmunder Fitches vor, zumindest auf unseren Seiten hier noch völligst unbekannt, also wird die Band einmal kurz näher beleuchtet. Im Januar 2014 haben sie sich zusammengetan, im Februar hatten sie dann schon mit „The King Is Born“ eine erste Drei-Track-Demo zusammengezimmert. Ihre erste Full-Length veröffentlichten sie anschließend schon im Oktober im selben Jahr und rocken hier auf elf komplett neuen Nummern, die heute auch weitestgehend zum Zuge kommen. Allerdings lassen sich auch die Vier nicht nehmen, vor unbekanntem Publikum gleich drei neue Stücke auszuprobieren – wieso auch nicht, das Gros ist ja eh nicht mit dem auch schon veröffentlichten Material vertraut.

„Guten Abend, wir sind Fitches aus Dortmund,“ stellt noch recht artig Frontmann Dennis die Truppe vor, kurz vor „Numb Balls“ fährt er aber zum Merchhinweis die Krallen aus und fordert das Publikum auf, doch nur ihre Sachen zu kaufen, da die anderen beiden Bands doch reich genug seien. Besonderes Lob aber erfährt Bassist Luce, hat er sich doch einen Tag zuvor in einer dreistündigen Probe alle heute zu spielenden Songs draufgeschafft, da der etatmäßige Tieftöner Tim durch einen Arbeitsunfall wohl bis Ende des Jahres ausfällt – Hut ab für Luce vor der Wahnsinnsleistung, gute Besserung auf diesem Wege an Tim.

Klar, auch Fitches tun sich schwer, dem Publikum auch wirkliche Reaktionen abzuluchsen, dafür sind die Anwesenden doch ein wenig zu hüftsteif, bei „Cold Bricks“ klatschen sogar ein paar Leute mit, und wenn schon das Publikum nicht zur Bühne kommt, dann stiefelt halt Dennis wie bei „Mr. Suicide“ durch die großen Lücken vor der Bühne. Passt schon, will man meinen, mehr ist hier heute eh nicht zu holen.

Setlist:

Big Bad City
Eat Your Brain
Sitting And Rotting
Merry Mary
Numb Balls
Cold Bricks
Mr. Suicide
Shining Down
The Butcher's Song
Swamp Party

Seite
comments powered by Disqus

Wolken mit Gesichtern oder Jesus auf einem Pfannkuchen

Hinzu kommen Borknagar, Wolfheart und Hinayana

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna