Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Vigilance, Erazor & Spiker im Konzert (Essen, Oktober 2017)

Vigilance, Erazor & Spiker im Konzert (Essen, Oktober 2017)

Kompromisslose Erazor wie gewohnt

Zum Thema

Erazor

Lange waren sie von der Bildfläche verschwunden, unsere Black Thrasher Erazor aus dem Pott. Grundlos war das natürlich nicht, musste doch der an den Kesseln verdünnisierte Roman ersetzt werden, was sich dann leider auch mal ein gutes Jahr hinzog, wobei man schlussendlich in Witches Steel/Antagonist-Kesselwemser Otte – oder hier besser unter dem Synonym Bestial Butcher laufend – jemanden für den vakanten Posten finden konnte.

So kompromisslos wie man sie von früher noch her kennt geben sie sich auch heute einmal mehr auf der Bühne – Frontmann Black Demon taucht in letzter Sekunde hinter seinem Mikrofon auf und schreit derart intensiv, dass sich schnell schon derbe Schweißränder am seinem Shirt abzeichnen. „Come On“, so vielleicht einmal eine kurze Motivation an die Fans in Essen, ansonsten brüllen eher harsche Titelansagen in den Lauschlappen, schnell entwickelt sich immer wieder ein kleiner, nicht immer ganz ernst zu nehmender Moshpit, der aber zur eingemeindeten „Black Demon“-Version aus dem Hause Running Wild nach am mächtigsten durch den Mob tobt, wobei Sir Serpent von Iron Kobra sangeskräftige Unterstützung liefert.

Neben ein paar wenigen bekannten Songs – Erazor leisten sich sogar den Fauxpas, komplett auf die sichere Hausnummer „Coalmine Disaster“ zu verzichten – ballern heute gleich vier komplett neue Nummern aus den Boxen – das riecht dann sogar ganz deutlich nach einer baldigen Veröffentlichung. Der Applaus kann sich hören lassen, auch wenn die Anwesenden heute mehr auf Geburtstag denn Konzert gepolt zu sein scheinen. Eine Zugabe ist leider nicht drin, Bassist und Neudreißiger Fredi will nun endlich nach getaner „Arbeit“ auf noch mehr Partymodus umschalten, womit dann Platz für Vigilance geschaffen wird.

Setlist:

Intro The Path Of...
Total Might
Black Night Assassin
Judgement Comes For The Them
Blazing Soul
Death Rips At Night
Demise Of The Unhollowed
Black Demon (Running Wild-Cover)
In Her Tower

Seite
comments powered by Disqus

Rauschende Jubiläumsparty mit ein paar Wermutstropfen

Bundeswehr-Musikkorps und U.D.O. für den guten Zweck

Delirious und Terrorblade im Rausch der Kanalfahrt

Darkness Drummer Lacky beim Selbstversuch mit dabei

„Deutsch“ ist in und Schumi irgendwie mit dabei