Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Van Canto, Orden Ogan, In Legend im Konzert (Osnabrück, Januar 2012)

Ein gutes Metal-Konzert, bei dem Gitarren Mangelware sind

Tasten statt Saiten: In Legend-Frontmann Emig am Piano

Zum Thema

Schon im letzten Winter tourten In LegendOrden Ogan und Van Canto gemeinsam durch Deutschland und absolvierten eine erfolgreiche Tour. Jeder im Line-Up hat eine noch aktuelle Scheibe am Start und so darf man auf viele neue Songs gespannt sein.

In Legend

Immer wenn Van Canto auf Tour gehen, sind In Legend nicht weit. Kein Wunder eigentlich, denn Bastian Emig ist in beiden Bands tätig. Während er bei Van Canto am Schlagzeug sitzt, ist er bei In Legend als Sänger und am Piano aktiv. Und wer Gitarren sucht, der sucht vergeblich. Das einzige Saiteninstrument ist Daniel Wickes Bass. Was bei In Legend so "metal" klingt, sind die Töne von Bastians Piano und Daniels Schmidles Keytar, auch unter dem Begriff Piano Metal bekannt.

Schon beim Intro erklingt das markante Piano und die Band wird von einem nicht ganz vollen Saal empfangen. Es folgen dröhnende Klänge von Bastians Piano, der voller Hingabe in die Tasten haut. Spätestens jetzt ist klar, dass nicht unbedingt Gitarren nötig sind, um die Köpfe kreisen zu lassen. Die Herren auf der Bühne haben, bis auf Drummer Dennis, eine stattliche Haarpracht vorzuweisen und machen vor, wie es geht. Die bekannten Songs, die schon auf der EP „Pandemonium“ zu finden sind, aber auch die Songs der Platte „Ballads 'n' Bullets“ wie „Universe“ werden gespielt. Bei diesem Song verlässt Bastian seinen Platz am Piano und überlässt ihn Daniel, damit er sich ganz aufs Singen konzentrieren kann. Bei dieser Gelegenheit wird Neuzugang Daniel Otto nochmals vorgestellt, der In Legend seit Kurzem an der selbstgebauten Keytar unterstützt und nach Bastians Aussage, der einzige ist, der auch Noten lesen kann - ganz klar ein großer Vorteil.
Als kleine Überaschung kommt Inga von Van Canto auf die Bühne und gibt einen kleinen Vorgeschmack auf den kommenden Auftritt. Im Duett mit Bastian singt sie „Stardust“ und Bastian zeigt auch seine gefühlvolle Seite, bevor er bei „The Healer“ wieder Stellung am Piano bezieht und in die Tasten haut.

Damit auch Dennis, der sich hinter seinem Schlagzeug versteckt, etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt, folgt ein Solo von ihm. Auch Bastian kann die Finger von den Sticks nicht lassen und spielt auf einer Snare Drum mit. Bastians Frage nach dem letzten Song des Abends wird von einem Fan beantwortet. Mit „Ohne Vortex gehen wir nicht nach Hause!“ steht der letzte Song fest und der Wunsch ist In Legend Befehl - nicht, dass schon jemand gehen wollen würde. 

Wer ein ganz besonderes Andenken an das Konzert haben will, der kann am Merch eine echte Klaviertaste ersteigern und vielleicht nach mehreren Konzertbesuchen sein eigenes Klavier zusammenbauen.

Setlist:

  • Heya
  • Prestinate
  • Elekboe
  • Pandemonium
  • Universe
  • Stardust
  • The Healer
  • Soul Apart
  • Vortex


Seite
comments powered by Disqus

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann