Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Unholy Underground III – Finale

Die Basis der Szene stellt sich im Finale vor

Autopsy Appointment, Deathcore aus Bochum

Zum Thema

Autopsy Appointment

Die Bochumer Autopsy Appointment setzten sich in der zweiten Runde per Jury-Voting durch. Erst Mitte 2011 haben sie sich gegründet und trotzdem oder gerade deswegen überraschen sie mit ihrem Deathcore sehr, denn dass sie im Finale angetreten sind, um lediglich Beifutter zu sein, kann so nicht bestätigt werden, denn von der ersten Sekunde an geben sie Vollgas, ähnlich wie einige Stunden zuvor auf der Autobahn Richtung Oberhausen.

„Geil oder megageil“ tönt Patricks Stimme durch die Lauscher, gepaart mit der Ankündigung zur Wall Of Death – mutig oder obermütig, wenn schon „Left Below“ dafür heranzitiert wird. Ersteres wohl, denn Autopsy Appointment vergessen nicht, selbst fetten Spaß herüberzubringen und gleich auch beim Publikum nachzuhaken – „Habt ihr Spaß, Oberhausen“, kommt als fragende Antwort auf die „Hail Satan“-Rufe. 

Artig bedanken sie sich auch für die Möglichkeit zur Teilnahme bei den Veranstaltern – irgendwie scheint das bei den anderen ein wenig untergegangen zu sein. Die Fans unterstützen die Band immer mehr, diese hat sich wohl in den knapp zwanzig Minuten gerade warm gespielt und darf mit „With Open Arms“ auch die lautstark geforderte Zugabe spielen. Dies ist definitiv eine Truppe, die man im Auge behalten sollte, da bleibt nur zu hoffen, dass eine erste Scheibe nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Setlist:

  • The Anxiety Infect
  • Exit Wound
  • Left Below
  • Middle Of Nowhere
  • Everlasting Life
  • With Open Arms
Seite
comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen