Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Unheilig & Friends im Konzert (Düsseldorf, Dezember 2010)

Unheilig versprechen sieben Stunden Musik und halten es mit Waves Under Water, Diary Of Dreams, Apoptygma Berzerk und VNV Nation

VNV Nation verwandeln die Philipshalle in einen Hexenkessel

Zum Thema

VNV Nation

Nun trennt das Publikum nur noch eine Band von dem Hauptact und es stehen die Männer und Frauen mit den VNV Nation-T-Shirts in den ersten Reihen. Ronan Harris springt in bekannter Flummi-Manier auf die Bühne und ist nicht bereit, auch nur eine Sekunde still zu stehen. Die irisch-englische Future Pop-Band begrüßt die Fans und macht direkt kurzen Prozess: „Nun wird es laut, auch wenn es bei Unheilig noch lauter wird.“

Mit „Pro Victoria“ beginnt der „Victory Not Vengeance“ („Sieg nicht Vergeltung“)-Siegzug an diesem Abend. Direkt nach dem ersten Song bedankt sich Ronan, nicht bei dem Publikum, sondern bei den Düsseldorfer Apotheken, die es geschafft haben, seine Stimme zumindest für heutigen Abend wieder auf Tour zu bringen. Morgens habe er noch keinen Ton rausgebracht. Davon ist tatsächlich jetzt nichts zu hören. Ronan klingt, wie man ihn kennt. Sich dessen bewusst, dass wohl die wenigsten im Saal VNV Nation kennen, stellt er die ersten Songs vor und übersetzt diese sogar ins Deutsche.

Nach dem dritten Song wird seine Heiserkeit zwar wieder hörbar, aber Ronan Harris wäre nicht Ronan Harris, wenn er sich davon im Entferntesten einschränken lassen würde. Er rockt die Bühne, nutzt wie schon Stephan L. Groth jeden Zentimeter und sprüht nur so vor guter Laune. Scherzhaft meint er zum Publikum, dass der erste Eindruck ja nun mal der Wichtigste sei. Leider ist das Set noch kürzer als angedacht und VNV Nation verlassen nach 35 Minuten schon die Bühne. Verständlich ist dieses aber, bedenkt man, dass die Stimme eines Sängers dessen wichtigstes Werkzeug ist.

Seite
comments powered by Disqus

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen