Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Unheilig, Apoptygma Berzerk, The Beauty Of Gemina im Konzert (Köln, Februar 2011)

Unheilig werden merklich größer - mittlerweile sind ganze Familien auf den Gigs anzutreffen

The Beauty Of Gemina wurden nicht von allen im Publikum verstanden

Zum Thema

Die Zeiten haben sich wohl geändert. Früher waren Unheilig eine bekannte Band in der Gothicszene und gaben in wesentlich kleineren Hallen Konzerte – umso überraschender war der Erfolg des aktuellen Studioalbums „Große Freiheit“ und die damit wachsende Medienpräsenz. Umso verwunderlicher war auch der Anblick vor und auch in der Kölner Lanxess-Arena: Dominierten früher die schwarz angezogenen Goten, so tummelten sich am Freitag in Köln hauptsächlich Familien. Entgegen aller Erwartungen gab es sogar einen „unheiligen Kindergarten“, Kinder „tätowieren“ und sogar der Kinderkanal Ki.Ka war am Start. Der Graf war von der ausverkauften Arena und den 20.000 Fans, die mit ihnen das Bühnenjubiläum feierten, sehr ergriffen.

The Beauty Of Gemina

Die erste Vorband, The Beauty Of Gemina aus der Schweiz, fing pünktlich um 18.30 Uhr an. Trotz nur halb gefüllter Arena war die Band gut drauf und versuchte dem Publikum richtig einzuheizen. Leider wollte es ihr nicht wirklich gelingen, viele Plätze der Oberränge blieben nicht nur leer, es gingen auch einige Zuschauer nach draußen, während die Übrigen erstarrten und nicht wirklich viel von der Musik verstanden. Wie bekannt sein dürfte, ist die Akustik in der Kölner Arena nicht spektakulär – im Gegenteil. Es wurden sowohl Gesang als auch vereinzelte an Elektro erinnernde Elemente von der Halle verschluckt. Obwohl der Sänger sich richtig Mühe gab, eine tolle Show hinzulegen, blieb das Publikum eher zurückhaltend. The Beauty Of Gemina scheinen für die breite Masse, die hauptsächlich aus Familien bestand, nicht gemacht zu sein.

Seite
comments powered by Disqus

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen