Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Turock Open Air 2010

„Wenn die Turock Bühne das Essen Original nicht bereichert, dann sollte das komplette Event abgesagt werden. Ohne die Metaller geht nichts."

Face Facts

Angekündigt mit dem Satz „Metalcore vom Feinsten“ betraten Sebastian (Shouts), Jürgen (Gitarre), Dirk (Gitarre), Raphael (Schlagzeug) und Pit (Bass) die Turock Bühne. Nun war es an der Zeit alle Emotionen mit „Embittered Hatred“, die lange geschluckt wurden, in einem rauszulassen und es gelang Sebastian, die erst wenigen Fans vor der Bühne dazu zu animieren, mitzugehen. Innerhalb der ersten 20 Minuten lief [Face Facts] zu Höchstform auf und sie ließen es sich nicht nehmen, eine der folgenden Bands [Debauchery] anzukündigen, doch als der letzte Song anstand, wollte so niemand akzeptieren, dass die 30 Minuten vorbei waren - guter Metal Core. Der Frontsänger, der der festen Meinung war, dass es schon Abend sei, beschloss mit „Recognition Of Contempt“ den Nachmittag auf der Turock Bühne.

Setlist:

Embittered Hatred
Wasted Time
No Place To Hide
Pedophiliac Bastard
This Face Is Marked By Sorrow
Gasping For Air
Recognition Of Contempt

Seite
comments powered by Disqus

Neues Album und Tour im nächsten Jahr

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen