Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Turock Open Air 2010

„Wenn die Turock Bühne das Essen Original nicht bereichert, dann sollte das komplette Event abgesagt werden. Ohne die Metaller geht nichts."

Darkane

Für lediglich eine Show ließen sich die Schweden Darkane in Deutschland blicken und dann wäre es noch beinahe in die Hose gegangen. Wie schon erwähnt, führten die Probleme bei der Anreise zu den Änderungen im Billing.

Der Knüppelfaktor wurde natürlich wieder um einige Stufen nach oben geschraubt und mit „Convicted“ zauberten Darkane gleich die erste Fastthrash-Granate aus dem Ärmel. Als „Fading Dimensions“ aus den Boxen wummerte, war auf der Bühne eine leichte Hektik im Anmarsch, denn die technischen Probleme schienen zuerst nicht abgestellt werden zu können. So war eine Gitarre bei weiten Teilen des Songs gar nicht zu hören. Die Fans feierten trotzdem ausgelassen und auch die ersten Headbanger versuchten, dem schleppenden Rhythmus von „Chaos Vs Order zu folgen.

Nur wenig hatten die Schweden den Fans zu erzählen und so folgte eine Abrissbirne schnell der nächsten, Pommesgabeln tanzten lustig wippend im Schein der bunten Strahler, denn endlich konnten auch die fetten Strahler an der Bühnendecke den Nachweis des Stromverbrauchs liefern.

Fronter Jens, der mittlerweile auch schon drei Jahre bei Darkane ins Mikrofon rotzt, ließ sich regelmäßig mit weit ausgebreiteten Armen von den Fans feiern und die Gitarristen Christofer und Klas waren mit ausführlichem Headbangen beschäftigt. Leider war nach dem unglaublich intensiven „Innocence Gone“ auch schon wieder Schluss – gar nicht auszudenken, dass sie weniger hätten spielen können, wenn sie pünktlich gewesen wären.

Setlist:

Convicted
Fading Dimensions
Chaos Vs Order
Leaving Existence
Rape Of Mankind
Distress
Secondary Effects
Innocence Gone

Seite
comments powered by Disqus

Sieben Alpha-Hein-Mücks

Doomiges Live-Konzert in eine mögliche neue Normalität

Der Erstlingsroman des Musikers kann sich sehen lassen

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna

Von Jahr zu Jahr kommt man einfach immer mehr auf den Boden der Tatsachen