Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

The Storm Is Coming 2014

Death und Thrash lockt mehr als 200 Fans nach Emsdetten

Etwas mehr als 200 Fans sind es am Ende, die den Weg ins Emsdettener Jugendzentrum gefunden haben, um dort bei der fünften Auflage des A Storm Is Coming beizuwohnen. Sieben Bands für schmale fünf Euro, eine schöne Mischung aus unbekannten und schon etablierten Bands in der Underground-Szene, mit Fleshcrawl ein wahres und derbes Szeneurgestein, da kann doch nichts falsch laufen.

Wifebeater

Grenzwertig ist nur der Bandname Wifebeater, nicht aber das Gebotene heute Abend beim Storm is Coming. Natürlich teilen die Dülmer Old-School-Thrasher das Schicksal eines jeden Openers, denn zu Beginn des ersten Tracks „Wifebeating Art“ ist es gerade einmal ein erstes Dutzend an KonzertbesucherInnen, die sich im Saal postieren. Schnell aber sieht das dann anders aus, bei „Beermosh“ lassen sich dann schon gut 50 Thrashheads auf die spaßige Combo ein.

Ernst wollen sie genommen werden, auf der Bühne aber versprühen sie ordentlich Spaß und zeigen auf, dass nicht unbedingt alles zu ernst genommen werden sollte. Fronter Janek, der immer wieder mit ein paar ungelenken Kicks auffällt, brüllt in schöner Old-School-Manier zu dem musikalischen Thrash-Mix irgendwo zwischen Tankard und Rumble Militia, seine Mitstreiter entpuppen sich ebenfalls als quicklebendig und lassen des Öfteren die Matten
kreisen.

„Danke Leute, wir machen weiter, die Zeit drängt“, so Janek schon nach dem ersten richtig guten Applaus vor „Thrash Down The Pain“. Die Dülmener setzen auch nicht auf ausladende Arrangements, ballern im Hasenficktempo kurze Thrash-Eruptionen heraus und knacken damit pro Song immerhin regelmäßig noch die Zwei-Minuten-Marke, doch das Tempo halten sie lieber hoch, schnacken wenig und nutzen so ihre knapp bemessene Spielzeit voll aus, um die im März veröffentlichte Demo „Straight From The Graveyard“ vorzustellen.

Setlist:

Wifebeating Art
Damage
Straight From The Graveyard
Alabamaman
Thrash Down The Pain
Nuclear Uppercut
Paperchase
Beermosh
Thrash Out With Gash Out
Forced To Drink Beer
Hammer Thrashed Face
Bottlecop Of Destruction

Seite
comments powered by Disqus