Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

The Mystery, Ivory Night, Fairytale im Konzert (Heiligenhaus, September 2012)

Wo alles anfing…

Fariytale eröffnen den Abend

Zum Thema

So schnell kann die Zeit vergehen – mittlerweile neigt sich schon das Jahr 2012 dem Ende entgegen, doch einst im Jahre 1996 begannen die ersten The Mystery-Schritte genau in jenem Club in Heiligenhaus, wo sich heuer wieder zahlreiche Gäste einfinden, um das Release der neuen Platte „Apocalypse 666“ zu feiern. Mit Ivory Night hat man sich die Unterstützung gesichert, die auch schon vor vier Jahren an gleicher Stelle funktionierte, dazu die Metaller Fairytale aus Recklinghausen.

Fairytale

Es ist mittlerweile ein gutes halbes Jahr her, dass die Recklinghausener Fairytale hier livetechnisch zu Worte kamen, umso schöner, dass sie heute hier das Vorprogramm gestalten, zumal sie ja in der Vergangenheit immer wieder mit reichlich unbekümmerter Spielfreude für gute Stimmung sorgten. In Heiligenhaus startet also die Fairytale-Woche, heute ist sozusagen das Warm-Up des Warm-Ups, werden sie doch in einer Woche auch beim Münster Metal Massaker genauer unter die Lupe genommen.

„Kommt ruhig nach vorn, wir haben Bock auf eine Metal-Party“ lockt Frontmann Sascha leider recht erfolglos – man kennt es ja, dass sich die Anwesenden doch lieber etwas bedächtig halten, beim Opener muss man ja noch nicht alle Feierlaunekörnchen verpulvern. Schade eigentlich, denn Fairytale sind einfach nur unverkrampft und gut gelaunt. „Der Colin macht jetzt ein Ansage“, doch dieser hustet seinem Frontmann eine und rifft einfach direkt mit „Crystal Ball“ los und verwirrt wohl ein wenig seine Mitstreiter, ändert er doch damit die vorher festgelegte Songreihenfolge.

Mit „Battlestar Rising“ gibt es dann sogar einen völlig neuen Song zu bestaunen, der ein wenig düsterer aus den Boxen dröhnt, der aber, wie Sascha nach der Show noch schnell bestätigt, nicht repräsentativ für die komplette neue Platte sein wird. Dafür ist aber für 2013 nicht nur ein neues Album an sich geplant, sondern auch das Release auf Vinyl wird schon hier auf der Bühne angekündigt (die Vorbestellung geht hier auch auf diesem Wege?).

„Ich hoffe, ihr habt genug Bier“ fragt Sascha vorsorglich nach, der da leider bisher trocken ausgeht, der aber trotzdem zu „Witching Hour“ seine ausgelassene Tanzeinlage bringt und nebenbei auch noch an seinem Luftgitarrespielen feilt. Es kommt an, denn die ersten Fans bewegen sich endlich Richtung Bühne und als Fairytale mit dem Smasher „Heavy Metal“ ihren Part der Abendgestaltung erledigt haben, da müssen sie sich verwundert die Augen reiben, werden sie doch lautstark zu einer Verlängerung angetrieben – die Wahl fällt auf „Remedy“ von Rose Tattoo.

Setlist:

Back To The Temple
Thundersword
Legend
Crystal Ball
Battlestar Rising
Witching Hour
The Fallen Priest
Heavy Metal
Remedy (Rose Tattoo-Cover)

Seite
comments powered by Disqus

Kurzweiliger Abend mit kleinem Vorgeschmack auf das kommende Album

Wenn es im August schneit und trotzdem alle schweißgebadet nach Hause gehen

Fantastisches Open-Air, bei dem alle um die Wette strahlen

Familiäre und friedliche Metalparty am Kanal, Take 17

Fantastischer Abend, der viel zu schnell zu Ende ging

Trotz eher kurzem Set des Headliners ein schöner Konzertabend

Absolut fantastischer Konzertabend, der kaum überboten werden kann