Achtung: In deinem Browser ist JavaScript entweder nicht installiert oder deaktiviert. Einige Funktionen dieser Seite stehen daher leider für dich nicht zur Verfügung.

Suicidal Angels, Skull Fist, Evil Invaders & Crisix im Konzert (Essen, September 2016)

Von Spanien über Belgien und Kanada nach Griechenland

Am zweiten Tourtag macht der ganze Tross rund um den Headliner Suicidal Angels im Essener Turock halt und die Fans haben nichts Besseres vor, als den Club mal gleich bis fast zum Platzen zu belegen. Kurz vor ausverkauft, wie es scheint, man kann sich aber wenigstens noch bewegen – so muss das.

Crisix

Wer hier im Pott die aus Barcelona angereisten Thrasher Crisix bisher nicht auf dem Radar hatte und diesen Freitagabend auch pünktlich ins Turock angekommen ist, der wird diese wilde Truppe nunmehr nicht so schnell vergessen – ungestüm gut, ein wenig verrückt und thrashig flippig, was die Jungspunde da abreißen und für eine erste Verblüffung des Abends sorgen.

Alle drei bisher veröffentlichten Alben berücksichtigen sie in ihrer knappen Spielzeit, nehmen sich sogar die Zeit, mit „Agents Of M.O.S.H.“ ein komplett neues Stück vorzustellen, welches erst vor wenigen Tagen auf dem Re-Release des Debüts „The Menace“ als Bonus herauskam – aber egal, welches Stück sie heute vor dem wachsenden Publikum anstimmen, die Begeisterung wächst gleich mal mit und irgendwie verwundert es dann auch nicht, dass bei „Ultra Thrash“ sich sogar Gitarrist Marc inklusive Klampfe weiter spielend auf die tragbereiten Hände der Fans fallen lässt.

Zwischendurch greifen natürlich auch die szenetypischen Ansagen. „Hallo Essen, wir sind froh, hier sein zu dürfen“, brüllt Julián den Fans nach „Rise... Then Rest“ entgegen und auch das „Ich möchte, dass ihr euch alle die Rübe abschraubt“ mitten in „Agents Of M.O.S.H.“ wird mit zahlreichen fliegenden Matten beantwortet – allerdings auf Kosten des gerade aktiven Moshpits, denn beides zusammen läuft nicht. Mit „Bring 'Em To The Pit“ sprechen sie übrigens wie seinerzeit auch Insanity Alert unserer Redaktionsseele voll aus dem Herzen – so kann man weder so noch mit dem heute Dargebotenen zumindest bei uns nicht verlieren.

Setlist:

Conspiranoia
Rise... Then Rest
Agents Of M.O.S.H.
G.M.M. (The Great Metal Motherfucker)
Bring 'Em To The Pit
Ultra Thrash

Seite
comments powered by Disqus

Werkschau einer der größten und einflussreichsten Rockbands aller Zeiten

Wie mit einer Ex-Freundin

Willkommen in der Husumer Sauna